Zugeschicktes

Hallöchen!
Vielleicht hast du bemerkt, dass gerade öfters Posts mit dem Titel “Zugeschickt” auf meinem Blog auftauchen. Dazu möchte ich kurz ein paar Worte sagen.

Selbstverständlich freue ich mich, wenn ein Unternehmen auf mich zukommt und mir anbietet dessen Produkte zu testen. Ich betone dann aber stets deutlich, dass ich (und zwar nur ich, ohne wenn und aber) entscheide ob und besonders was ich darüber auf meinem Blog schreibe.
Du kannst dir also sicher sein, dass ich immer meine ehrliche Meinung zu einem Produkt schreibe, auch wenn es negativ ist. Denn mein Blog gehört mir und ich lasse mich ganz bestimmt nicht mit ein paar Tiegeln und Tuben dazu bringen, etwas zu schreiben, das nicht der Wahrheit entspricht.
Trotzdem wird dir sicher auffallen, dass viele der “Zugeschickt”-Posts von mir positiv bewertet werden. Das liegt daran, dass ich ausschließlich Produkte annehme und teste, von denen ich überzeugt bin, dass sie zu mir passen. Quasi Produkte, die qualitativ hochwertig sind und ich mir eventuell sogar selbst kaufen würde. 
Denn was hätte es für einen Sinn plötzlich Produkte zu verwenden, die ich überhaupt nicht brauche oder die für einen ganz anderen Haut- oder Haartyp bestimmt sind.
Hin und wieder kommen auch nicht abgesprochene Pakete, diese finden ihren Weg aber nur in den Blog, wenn wirklich etwas Gutes dabei ist, was ich dir gerne zeigen möchte.
Ich versuche dir außerdem immer gleich auf Instagram zu zeigen, was so bei mir eintrudelt, damit du auch Bescheid weißt, was ich gekauft habe und was mir zugeschickt wurde.
Auch in meinen Posts deklariere ich das mit “Zugeschickt” möglichst gleich in der Überschrift, auf jeden Fall aber im Post selbst.
Auch gesponserte Posts oder Werbebanner nehme ich grundsätzlich nur von Unternehmen an, die meine Philosophie, der Nachhaltigkeit und Natürlichkeit, teilen.
Es ist für mich wichtig, dass “Tried-It-Out” eine Seite für transparente und ehrliche Meinung ist und bleibt.
Was hältst du von zugeschickten Produkten, liest du dir solche Posts durch? Es wäre schön, wenn du mir darauf in den Kommentaren eine Antwort geben könntest! :)
Liebe Grüße,


14 thoughts on “Zugeschicktes”

  • Ich lese solche Beiträge. So lange sie nicht überhand nehmen ist das okay. Was ich nicht ausstehen kann ist, wenn ich nach dem Lesen eines Beitrags nicht sicher bin, ob die Produkte selbst gekauft sind oder nicht. Selbst habe ich mich entschlossen, unter meine Beiträge einen Absatz zur Transparenz einzufügen. Auch, dass ich viele positive Reviews schreibe(n werde), geht mir so wie dir. Ich teste kein Zeug von dem ich im Vorhinein weiß, dass ich nicht damit klarkommen kann.

    So wie du es vorhast klingt es vernünftig und nachvollziehbar.

  • Hallo Julia!

    Ich für meinen Teil lese sehr gerne Posts über zugeschickte Produkte. Meistens handelt es sich dabei ja um Neuheiten und wenn die mich interessieren, hole ich mir gerne vorher die eine oder andere Meinung dazu ein.

    Liebe Grüße,
    das Hörnchen

  • Hm, also prinzipiell mag ich auch Beiträge über zugeschickte Produkte lesen, da spricht ja erst einmal nichts dagegen. Wenn solche Beiträge aber zu oft vorkommen, oder gar die Kooperationen immer wieder mit dem gleichen Shop oder der gleichen Marke stattfinden, dann habe ich immer die Befürchtung, dass der Bloggende hier nicht mehr ganz so neutral an die Sache herangeht, wie ich es mir als Leser vielleicht gerne wünschen würde :-)

    • Ja das stimmt, so denke ich auch manchmal. Irgendwie auch schade, denn wenn man wirklich hinter einem Unternehmen steht (der Philosophie und allem), dann macht es ja auch Sinn wenn man lange mit diesem kooperiert.

  • Ich lese auch Beiträge zu zugeschickten Produkten, denn ich mag ja den Blog und die Autorin an sich und vertraue da darauf, dass sie mit diesen Produkten und der “Verpflichtung” gegenüber der Firma umzugehen weiss.

    Es macht auch absolut Sinn, nur Produkte anzunehmen, die ins Konzept passen. Wenn plötzlich ganz andere Produkte, dann auftauchen und diese zugeschickt wurden, dann würde es mich stören. Womit ich keine Probleme habe, sind wenn das überwiegend positive Reviews sind, denn ich erwarte von einer Bloggerin, dass sie sich bewusst für passende Produkte entscheidet und dann ist es ja nur logisch, wenn die Reviews überwiegend positiv ausfallen. Es dürfen jedoch auch “negative” Bewertungen auftauchen, so sie denn ausreichend begründet sind.

    Was mir hingegen wichtig ist, ist, dass man sieht, dass einem die Produkte zugeschickt wurden. An welcher Stelle dieser Vermerk steht, ist für mich persönlich sekundär, doch ich möchte es nach dem Lesen des Beitrages schon sehen. Oder wenn man das Produkt dann später in einem anderen Beitrag wieder zeigt, dann sollte es da ebenfalls vermerkt sein.

  • Ich finde es schade, dass du dich dazu rechtfertigen musst. Es ist doch toll, dass Firmen auf dich zukommen und du die Produkte ausprobieren darfst. Ich lese mir solche Beiträge gerne durch und vertraue auch darauf, dass das deine ehrliche Meinung ist.

    Liebe Grüße
    Die Ente

    • Naja, ich muss es nicht wirklich, aber ich wollte es mal gesagt haben :). Ich finde es auch toll, vor allem weil ich dann auch viele verschiedene Produkte testen kann und Neues entdecke! :)
      Danke für dein Vertrauen, grundsätzlich bin ich auch bei anderen Blogs nicht misstrauisch, aber ich weiß, dass viele Leser es sind, manchmal vielleicht sogar berechtigt?! :)

  • Mir geht es genauso. Ich nehme keine Angebote an, die nicht zum Thema des Blogs passen. Mir wurden schon Brillen, Handyhüllen und ein Video Streaming Dienst angeboten. Klar, man könnte sich sagen “Hey, ist kostenlos, nehme ich mit”, aber denke, meine Leser würden das nicht schätzen und ich kann mir meine Handyhüllen auch selbst kaufen. :-)

    Es gibt auf der anderen Seite Shops, die das mit den Blogger Relations ganz wunderbar machen, z.B. Amazingy, HILLA und auch CMD Naturkosmetik. Da haben sich schöne Kontakte ergeben und ich denke, das merkt man als Leser auch. Mit solchen Shops und Firmen arbeite ich gern zusammen und ich denke, es gibt auch für die Leser einen Mehrwert.

    • Hihi, dass du solche Angebote nicht annimmst kann ich verstehen :).
      Ja, solche Firmenkontakte sind etwas tolles! :) Letztendlich profitiert ja nicht nur der Blogger, sondern auch die Leser davon, denn man hat mehr Auswahl zum Vergleichen und kann dann oft mehr Tipps geben :).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.