Meine Morgenroutine

Hallöchen!
Etwas, nach dem wirklich viele Leser gefragt haben, war ein Artikel in dem all die Produkte im Vordergrund stehen,  die ich mir jeden Morgen nutze :).
Hier kommt sie also, meine:
Morgenroutine Naturkosmetik Tried-It-Out enerBIO Gewürztee Sweet Chai
Da ich im Moment Uni habe, bleibt mir unter der Woche keine Zeit für ausgiebige Peelings, Masken oder sonstiges Wellness-Programm, mein Tag beginnt oft wie folgt:
07:00 Uhr – Wecker klingelt.
07:01 Uhr – Wecker klingelt noch einmal.
07:02 Uhr – Okay, ich steh ja schon auf ;).
Erst mal ab unter die Dusche!
Morgens bin ich grundsätzlich etwas langsam, sobald aber das Wasser auf mich herunterprasselt, wache ich richtig auf und der Duft der Duschprodukte lässt mich froh in den Tag starten.
sukin Protein Conditioner juhn masters organics lavender rosemary shampoo
Meine Haare shampooniere ich mit dem “lavender rosemary shampoo“(*) von john masters organics ein, das angenehm nach Rosmarin duftet und sanft, aber sauber reinigt. Die Haare fühlen sich, ohne übermäßig viel Volumen zu haben, schön fluffig an.
Anschließend muss etwas Pflege her: Im TK-Maxx habe ich diesen Protein Conditioner von sukin entdeckt, der wunderbar süß nach Vanille (und noch ganz viel mehr tollem) duftet und trotz natürlicher Inhaltsstoffe besser pflegt als meine Santé Spülung.
Sonntags gönne ich mir öfters eine Ölkur mit Sesamöl, Rizinusöl und Erdnussöl (wow, der Geruch).
Warum Sonntag fragst du dich sicher? Nun, falls am Sonntagabend noch Reste des Öls die Haare fettig aussehen lassen (was egal ist, da mich sonntags, außer mein Freund, niemand sieht. hihi ;) ), sind diese spätestens am Montagmorgen nach dem Haare waschen raus.
Doch meine Haare brauchen eben nicht nur Öl, sondern auch Proteine.

lenz Naturpflege Duschbad Weleda Lavendeldusche Cremeöl-Dusche Kakaobutter Hibiskus alverde
Weiter geht es mit meinen Duschgels und Seifen! Ganz neu hinzugekommen ist das Duschbad Haut & Haar (*)von lenz Naturpflege, welches schön blumig und irgendwie ein bisschen nach Öko-Laden duftet, keine Ahnung woran das liegt :).
Die Weleda Lavendeldusche habe ich schon einmal aufgebraucht, jetzt hat meine wundervolle Schwester sie mir wieder geschenkt, der Duft ist einfach nur bezaubernd!
Auf Instagram hast du ja vielleicht schon die tolle Cremeöl-Dusche Kakaobutter Hibiskus von alverde entdeckt, wie die Bodylotion umhüllt sie einen morgens in der Dusche mit Kakao!
Manchmal überkommt mich außerdem die Lust auf Seifen:
Möchte ich den Tag mit Rosenblüten beginnen, so greife ich zur Rosen-Seife von Dr. Bronner, brauche ich hingegen einen Frischekick, kommt die Zitronengras Seife von an’s zum Einsatz!
Diese habe ich in Vietnam gekauft, mehr dazu gibt es bald, wenn ich es endlich schaffe die Bilder auf meinem Computer und die Eindrücke in meinem Kopf zu ordnen und daraus schöne Artikel zu basteln  ;).
DIY Gesichtsreiniger Lush Inspired Angels On Bare Skin
Das Gesicht darf natürlich nicht vergessen werden, deshalb packe ich mir etwas von meinem DIY-Gesichtsreiniger (den ich jetzt übrigens schon mindestens vier Mal neu gemischt habe) auf ein kleines Schälchen neben die Dusche. So kann ich ihn genau dann verwenden, wenn ich ihn brauche :).
enerbio Früchte-Brei Apfel-/Bananenbark Apfel-/Mangomark
 Bevor mein morgendliches Pflegeprogramme starte, koche ich noch Wasser, welches ich für mein Frühstück brauche. Im Moment besteht das (was mir erst beim Bilder machen für diesen Artikel aufgefallen ist) komplett aus enerBIO Produkten, der Bio-Eigenmarke von Rossmann.
Zuerst zaubere ich mir meinen Lieblingstee (s. erstes Foto oben), den Gewürztee Sweet Chai, den ich gerne mit einem Schluck Milch verfeinere. Es gibt davon auch eine Alternative (Chai Vanille) mit mehr Süßholz, die mir morgens jedoch zu süß ist, mittags aber perfekt gegen Heißhunger auf Schokolade und sonstiges ungesundes Zeugs hilft.
 
Der Rest vom heißen Wasser kommt in die Schüssel mit Früchte-Brei.
Es gibt ebenso einen solchen Frühstücks-Brei von Alnatura, den ich gerne mag, der aber feiner gemahlen ist, und nicht wie bei enerBio mit leckeren Apfel-“Stückchen” sind :). Des weiteren kommt mir der Alnatura Brei süßer vor und das enerBio Produkt etwas säuerlicher.
Zuletzt nehme ich ein halbes Glas Apfel-/Bananenmark oder Apfel-/Mangomark und vermische es mit dem Früchtebrei. Wenn ich noch Zeit und Lust habe, schneide ich mir außerdem frisches Obst hinein. Klingt ein bisschen nach Babybrei, ist es vielleicht auch, aber schmeckt fantastisch! :)
Ich bin froh irgendwann erkannt zu haben, dass bei -Mark im Gegensatz zu -Mus kein künstlicher Zucker hinzugegeben wird. Bei der Fruchtsüße braucht man das wirklich nicht!
gimme smooth! indemne körperöl
Während also mein Tee zieht und der Brei quillt, geht es weiter im Pflegeprogramm. Denn nach dem Duschen ruft meine Haut laut “hier”. Ich liebe zwar den Duft von Bodylotions, irgendwie bin ich aber von Körperölen mehr angetan, bei diesen Produkten creme bzw. öle ich mich täglich ein und nicht nur wenn ich gerade Lust habe.
Jetzt gerade verwende ich das “Gimme Smooth!” Körperöl (*) von Indemne, welches äußerst leicht ist und gegen Cellulite wirken soll.
Morgens auch mal ganz angenehm: Es ist völlig Geruchsneutral.
Ansonsten verwende ich hin und wieder ein Körperöl von Neom oder meine kleinen Proben von Dr. Hauschka.
alverde Deo Wasserminze Deocreme Traumstunden Wolkenseifen
Nicht vergessen: Müffel-Katastrophen vorbeugen mit dem alverde Wasserminze Deo und der Wolkenseifen Deocreme “Traumstunden”. Von diesem tollen Duo habe ich öfters schon berichtet, wie z.B. hier.
Rose Water Natural Rose of Bulgaria
Statt Gesichtswasser nehme ich seit einigen Wochen Rosenwasser – und der Unterschied ist enorm.
Ich muss zugeben, mir waren Blütenwasser immer etwas zu teuer, deshalb ist dieses nicht von einer namhaften NK-Marke. Preislich lag das Rose Water Natural von Rose of Bulgaria auch “nur” bei 8€ für 330 ml.
Es hat sich so gelohnt. Ich habe das Gefühl, dass es nicht nur die Haut klärt, sondern zudem Feuchtigkeit spendet.
Einziger Nachteil: Es lässt meine Haut etwas glänzen, zumindest alleine aufgetragen.
alva Hydrogel eye care fluid rose martina gebhardt rügener kreidecreme merasan
Da ich mich abends oft nicht eincreme und es zunehmend kälter wird, bekommt mein Gesicht morgens noch ein besonderes Pflegeprogramm:
Erst trage ich auf das ganze Gesicht das Hydrogel von alva (Gewinn) auf, denn es strafft das Gesicht. Ja ich gebe zu, eigentlich habe ich das mit 21 noch nicht nötig, es fühlt sich aber trotzdem toll auf der Haut an und zieht super schnell ein. Deshalb war es auch einer meiner absoluten Lieblinge im Sommer.
Anschließend pflegt das “Eye care fluid Rose” von Martina Gebhardt (danke Mexi! <3) meine Augen und betört mich mit sanftem Rosenduft!
Im Sommer habe ich immer die Aloe Vera Augen-Creme von absolute organic geliebt, jetzt im Herbst und Winter braucht meine Haut etwas mehr Pflege, die ich ihr mit der Rügender Kreidecreme von MeraSan gebe.
Von der Textur her ist sie eher moussig und leicht, trotzdem pflegt sie intensiv und ist reichhaltig. Auf den blumigen Duft hätte ich eventuell verzichten können, wie z.B. mit der parfümfreien Version. Trotzdem stört er nicht, sondern ist angenehm. Wie du vielleicht in Instagram entdeckt hast, haben mir meine Eltern diese Creme, sowie Heilkreide und ein CMD-Set aus dem Urlaub mitgenommen.
Dann futtere ich mein Frühstück und schminke mich. Mein Look fällt eigentlich jeden Tag anders aus, jedoch trage ich im Moment täglich das Pure Teint Make-Up von alverde. Direkt nach der Tagescreme aufgetragen, hält es den ganzen Tag ohne die Trockenheitsfältchen zu betonen!
lenz naturpflege zahncreme ringelblume kamille ratanhia zahncreme weleda
Huch schon so spät? Schnell noch Zähneputzen!
Mein absoluter All-Time-Favourite ist die Ratanhia Zahncreme von Weleda, wobei ich hin und wieder zur Ringelblume Kamille Zahncreme (*) von lenz Naturpflege greife, denn die schmeckt ähnlich wie die alverde Zahncreme nur leicht minzig und kommt deshalb an Tagen zum Einsatz an denen ich morgens noch etwas geschmacksempfindlich bin. Bevor ich aber ein endgültiges Fazit ziehen kann, muss ich sie länger testen.
Und nun ab in die Uni!
________________________________________________
Hast du auch eine Morgenroutine jeden Tag?
Benutzt du mehr oder weniger Produkte und worauf legst du morgens besonders Wert?
Was frühstückst du?
Kennst du einige meiner Produkte, welche interessieren dich besonders und worüber sollte ich noch eine Review schreiben?
Allerliebste Grüße,
(*) alle mit * gekennzeichneten Produkte wurden mit kostenlos und bedingungslos zur Verfügung gestellt (von najoba.de, lenz und indemne)


15 thoughts on “Meine Morgenroutine”

  • Das Indemneöl habe ich auch. Ich finde, dass es leicht nach Zitrus und Minze duftet. Ich bin aber generell empfindlicher wenn es um Gerüche geht. Am Körper verfliegt der Duft schnell, es beißt sich nicht mit anderen Produkten.

    Ich finde es interessant, dass du auch verschiedene Produkte einer Kategorie gleichzeitig verwendest, und relativ viel Auswahl hast. Ich mache das auch so und fühle mich jetzt ein bischen weniger allein mit all den geöffneten Sachen.

    • Eine leichte Frische habe ich auch bemerkt, konnte sie jedoch nicht so richtig zuordnen und wirklich nur wenn man genau ‘hinriecht’ :). Ja, ich mag es immer genau das zu Benutzen, das meine Haut oder mein Haar braucht, und habe selten ganze Serien an Pflegeprodukten :) Freut mich, dass es dir auch so geht ;)

  • Ein toller Post!!! Das Alva hydrogel interessiert mich sehr.
    Ach und irgendwie erinnert deine Routine mich sehr an meine. Das Zähneputzen muss ich manchmal im Büro nachholen, sonst würde ich meinen Zug verpassen und der kommt nu alle 30 minuten :S Liefs, liv

  • Puuh so viele Fragen am Ende :D

    Also ich benutze definitiv weniger Produkte als du. Was aber auch daran liegt, dass ich eigentlich immer abends bade :) Im Sommer habe ich mich auch öfter mal morgens abgeduscht, aber da ich nur eine Badewanne habe, ist mir das nun morgens zu kalt, um mich in der Wanne abzuduschen (und baden will ich da erst recht nicht ^^) Auch creme ich mich morgens nicht am Körper ein.
    Alle zwei bis drei Tage wasche ich morgens noch Haare, weil ich das wirklich immer morgens und kopfüber mache.

    Ansonsten wasche ich mir morgens einfach mit Gesicht mit dem Mádara Reinigungsschaum und mache meine i+m creme drauf. Auf trockene Stellen kommt noch die Lanolincreme von Welland.
    Dann wasche ich meine Achseln und trage Deocreme auf. Wenn ich Haare wasche, habe ich natürlich noch Shampoo und Spülung, aber das wars dann auch mit den Produkten :) Na gut, Zahncreme natürlich noch. Aber das versteh sich ja von selbst ^^

    Ich frühstücke je nach Laune. Mal esse ich morgens lieber Brot, dann wieder Frühstücksbrei oder Müsli. Das weiß ich dann immer erst morgens, wonach mir ist :) Dazu gibt es zunächst Kaffee und dann noch einen Tee.

    Folgt nun eigentlich auch die Abendroutine? ;)

    • Hallo Mo! :) Ja ich war super gespannt auf eure Antworten! :)
      Abends zu duschen/baden habe ich mir auch schon überlegt, wäre alles etwas entspannter, irgendwie fühle ich mich dann morgens aber so müüüüüde. zzZZ.
      Den Reinigungsschaum von Mádara kenne ich noch gar nicht, er hört sich aber spannend an! :) Minimalismus finde ich gar nicht so schlecht, es haben sich nur irgendwie Produkte bei mir angehäuft und die brauche ich auch gerne auf, wenn immer nur eine neue Sache dazukommt, stellt sich die Routine schnell um und ehe man sich versieht, benutzt man richtig viele Produkte -.-.
      Mhh dein Frühstück hört sich toll an, ich mache mir an ruhigen Tagen auch noch einen Kaffee morgens (besonders am Wochenende :)).
      Ja, die Abendroutine kommt auch noch, ich wollte den Post nicht wieder so riesig lang werden lassen (der jetzt wurde schon etwas ausführlicher als gedacht). :)

  • Ein sehr toller, informativer Post! Ich liebe ja solche Posts über alles!

    Kann mich @Mo nur anschließen! Mich würde auch deine Abendroutine brennend interessieren!

  • Wow, Du hast ja morgens richtig Zeit! Die ist bei mir leider sehr knapp, vergehen doch vom Aufstehen bis zum Verlassen des Hauses nur 40 Minuten. Da ich sowas von kein Morgenmensch bin, muss ich mich da echt sputen. Frühstück gibts im Büro und auch sonst gibts einfach die tägliche Routine, bei der jeder Handgriff sitzt :)
    Der Tee ist übrigens total lecker und versüsst mir die Kaffeepause :) das Serum von Alva schaut auch sehr interessant aus!

    • Naja es geht, für 10 Minuten schlummern, duschen, Essen und schminken plane ich so ungefähr eine Stunde ein, dann hab ich auch etwas Zeit um richtig aufzuwachen :) Die Routine ist mittlerweile bei mir so eingeübt, dass ich auch gar nicht mehr darüber nachdenke :). Dann muss ich wohl bald mal eine Review zum Hydrogel schreiben! :)

  • Toller Post! Deine Produktauswahl ist immer sehr interessant.
    Mich interessieren die Cremeöl Dusche von Alverde (muss man sich danach vllt. nicht mehr eincremen, wenn man normale Haut hat?) und das Indemne Körperöl (ich liebe Öle nach dem Duschen).
    Es wäre toll, wenn du zu der lenz Zahncreme einen Blogpost schreiben würdest, sobald du sie ausreichend getestet hast, denn ich liebe auch die von alverde.
    Nach was schmeckt denn eigtl. die von Weleda?
    Den Frühstücksbrei mochte ich leider nicht so sehr (war mir zu süß und zu geschmacksintensiv irgendwie), sodass ich ihn mit normalen Haferflocken gemischt habe. Diese Apfelmark-Varianten klingen aber sehr lecker (: .
    Ich habe mir vor kurzem auch erst das Pure Teint Make-Up gekauft und bin bisher sehr begeistert!
    Liebe Grüße.

    • Dankeschön! :D
      Ja, die Pflegewirkung ist deutlich höher als die von normalen Duschgels, ganz an meine geliebten Weleda Pflegeduschen kommt sie aber nicht heran :). Wenn es dich interessiert kann ich auch mal einen ganzen Post über meine Körperöle schreiben :).
      Auch so einen vergleichenden Zahncreme-Post möchte ich noch veröffentlichen, schließlich habe ich jetzt sicher schon 8 verschiedene getestet! Den Alnatura Brei empfinde ich noch als etwas süßer, es gibt übrigens auch eine nussige Variante, die weniger süß sein soll, probiert habe ich sie jedoch noch nicht.
      Freut mich, dass du auch so zufrieden bist, die Meinungen dazu gehen ja ziemlich auseinander :D.

    • Dann werde ich mir diese Cremeöl Dusche mal ansehen, denn ich bin immer so faul mich nach dem Duschen noch großartig einzucremen x) …deshalb liebe ich Körperöle auch so, denn die schmiert man sich großzügig auf die feuchte Haut und fertig! Ein Post darüber wäre also super (: …
      Ich habe übrigens noch mal nachgesehen und der Frühstücksbrei den ich meinte war von bleib gesund von Rossmann und hieß Apfel Zimt Porridge oder so. Der schmeckt sehr künstlich und süß.
      Den von EnerBio hab ich noch gar nicht bei Rossmann gesehen…den werde ich aber mal probieren, wenn du sagst, dass er weniger süß ist (: .
      Ja, ich denke viele Leute mit trockener Haut/trockenen Hautstellen sind sehr enttäuscht oder diejenigen, die sonst mehr Deckkraft wollen.
      Aber bei meiner Mischhaut funktioniert das Pure Teint super!
      Liebe Grüße.

    • Hihi, genau deshalb mag ich Körperöle auch, die sind außerdem nicht so klebrig :). Oh, da war dann sicher noch Zucker dabei, beim EnerBio Frühstück-Brei kommt die Süße glaube ich nur aus den gemahlenen Früchten die drinstecken :). Falls dir das aber auch zu süß ist gibt es noch eine Nuss-Variante, die ich aber noch nicht probiert habe :).
      Ja, das stimmt, wobei ich auch ziemlich trockene Haut habe aber mit vorherigem Eincremen passt alles :).
      Liebe Grüße! :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.