Frühjahrsputz: Pinselbaum

Hallöchen!

Der Frühling motiviert so richtig, die Wohnung wieder einmal komplett aufzuräumen und zu putzen, findest du nicht auch?

Doch nicht nur Schränke, Schubladen und Regale werden gründlich gereinigt, auch Beauty-Tools wie Pinsel oder Schwämme brauchen regelmäßig eine ordentliche Wäsche.

Deshalb möchte ich dir heute etwas zeigen, das meine wöchentliche Routine revolutioniert hat:

 MaangePinselbaum

Ein Pinselbaum!

Vor knapp einem Jahr habe ich auf Instagram zwei Bilder gepostet:

alverdePflanzenoelseifePinselwaschen

Die alverde Pflanzenölseife Verveine (vegan, 100g für ~1€) verwende ich immer noch zum Reinigen, sie duftet herrlich frisch! Manchmal verwende ich ein Gesichts-Massage-Pad, meistens jedoch einfach die Hände, das geht meiner Meinung nach auf die Schnelle einfacher und so dolle trocknet die Seife meine Hände nicht aus. Trotzdem creme ich sie anschließend immer ein.

PinselanWaescheklammernaufhaengenzumTrocknen

Seit langem hänge ich meine Pinsel nach der Wäsche auf. Das hat den entscheidenen Vorteil, dass nicht ausschließlich beim vorsichtigen Reinigen, sondern auch beim Trocknen kein Wasser an die empfindlichen Klebestellen der Pinselfasern gelangt. Dadurch verlieren die Pinsel weniger Haare und werden geschont. Normalerweise mache ich das, wie auf dem Bild oben, mit Wäscheklammern. Da unser Duschvorhang an einer Wäscheleine befestigt ist, schiebe ich ihn einfach zur Seite und stecke dann nach und nach die einzelnen Pinseln mit den Klammern fest. Das braucht etwas Zeit, lohnt sich aber und ich habe zudem das Gefühl, dass meine flauschigen Helfer schneller trocknen. :)

Vor kurzer Zeit habe ich auf Instagram bei der lieben Metro2222 einen Pinselbaum entdeckt und beschlossen, dass ich auch unbedingt so etwas brauche. :)

Denn so einfach die Idee mit den Wäscheklammern ist, so umständlich ist es wieder die Pinsel abzunehmen, wenn man duschen möchte, egal ob sie nun vollständig durchgetrocknet sind, oder nicht.

Also habe ich mir einen auf AliExpress aus China für ~10€ inkl. Versand in weiß (es gibt auch schwarz) bestellt. Zum Bestellen braucht man leider eine Kreditkarte. Nach drei Wochen kam er ohne Probleme und unversehrt bei mir an, Sendungen unter 22€ sind von Zollabgaben befreit. Man kann ihn auch aus Deutschland bestellen, allerdings für einen sehr viel höheren Preis und ich nehme an, dass er ursprünglich ebenso aus China kommt.

MaangePinselbaumEinzelteile

Besonders gefällt mir, dass er sich schnell aus drei Einzelteilen zusammenbauen lässt. Daher kann ich ihn nach der Verwendung praktisch in einer Schublade verstauen und er steht nirgends herum. Der Nachteil ist, dass die Konstruktion ein klein wenig wackelt, da ich den Baum jedoch nur hinstelle, ist mir das egal.

MaangePinselbaumPinsel

Der Pinselbaum hat kleine Öffnungen aus flexiblem Plastik, in das man die Pinsel von unten hineinschieben kann. Das geht schnell und ohne viel Druck, auch das Herausziehen nach oben ist kinderleicht. Manchmal stecken sie nicht perfekt gerade, das lässt sich aber in sekundenschnelle Korrigieren.

MaangePinselbaumKabuki2

Mein Highlight: Sogar mein kleiner Kabuki passt in eine der großen Öffnungen, nur die wirklich riesigen Pinsel (die auch nicht auf Wäscheklammern passen) werden also horizontal getrocknet.

MaangePinselbaumKabuki  

Sind erst einmal alle Beauty-Tools wieder sauber und stecken im Pinselbaum, stelle ich sie nah an das Fenster, sodass sie durch die Sonne noch schneller trocknen können!

 

Mein Fazit:

Für 10 Euro kann man definitiv nichts falsch machen! Der Pinselbaum ist ideal, um die alltäglichen Helfer schonend zu trocknen und spart im Vergleich zur Wäscheklammer-Methode etwas Zeit.

Vorteile:

– Durch ein Stecksystem ist der Pinselaum leicht verstaubar.

– Die Pinsel werden schonend getrocknet.

– Er ist relativ günstig (10€).

 

Nachteile:

– Der flexible Gummi verdreckt schnell und zieht Staub an. Dafür lässt er sich problemlos abwaschen.

– Der Pinselbaum wackelt ein klein wenig.

10

 Übrigens: Auch Schwämme sollten regelmäßig gereinigt werden. Auf der Vivaness wurde mir am The-Konjac-Sponge Stand der Tipp gegeben, dass bei regelmäßiger Nutzung ein Konjac-Schwamm jede Woche mit heißem Wasser ausgekocht werden sollte!

KonjacSchwammAuskochen

Seit dem versuche ich meinen, schon öfters nachgekauften, Schwamm von For Your Beauty (Rossmann) auch regelmäßig so zu desinfizieren!


 

Was sind deine Tipps zur Pinselreinigung?

Welche Produkte verwendest du um deine Beauty-Helfer so richtig sauber zu bekommen?

 

Allerliebste Grüße,

schriftzugneumittelgroßdunkelgrau



19 thoughts on “Frühjahrsputz: Pinselbaum”

  • Rossmann hat dick gepolsterte Wäschesäckchen in kugeliger Form für BHs. Da hinein gebe ich meine Konjacschwämme und wasche sie anschließend mit meiner 30 Grad Feinwäsche. Dann erst ist aller Dreck raus (ich nehme auch Heilerdemasken damit ab) und das Abkochen lohnt sich.

    Ich verwende meine immer länger als draufsteht, nämlich so lange, wie sie nutzbar sind und nicht krümeln, bröseln oder auseinanderfallen. Damit ich sie regelmäßig waschen kann, habe ich immer mehrerr Schwämme gleichzeitig daheim.

    Der Pinselbaum schaut gut aus, aber ich denke, ich trockne weiterhin ‘konventionell’. Vielleicht ändert sich das, falls ich mal teurere Pinsel bekomme. Danke für’s zeigen!

    • Oh das ist ja eine tolle Idee! Ich verwende meinen Konjac Schwamm nur morgens unter der Dusche und wasche ihn nach Anwendung meistens mit einem sanften Reinigungsmittel aus, sodass er nie so richtig dreckig wird, aber das könnte ich mal mit meinem Dr.Hauschka Schwamm ausprobieren, den ich immer zum Masken abnehmen verwende :).

  • Geil! Ich glaube, so einen Pinselbaum brauche ich auch. Ich fand schon deine Pinsel auf der Wäscheleine total prima, konnte das aber noch nicht realisieren, daher werde ich wohl früher oder später auch auf so ein Bäumchen zurück greifen. Damit hätte ich eindeutig ein besseres Gefühl. Danke für den Bestelltipp. :)

    Liebe Grüße,
    Jenni

    • Ja, das ist bei der Wäscheklammermethode schon auch so ein Problem, dass man einfach ziemlich Platz verbraucht! Außerdem sind die Wäscheklammern vielleicht nicht das Ideal für die Oberfläche der Pinsel. :) Liebend gerne! :)

  • Hm, puh … ja. Also ich habe keine besonderen Tipps für die Pinselreinigung. Ich reinige sie mit der Sonettseife und fertig ;-)) Danach lege ich sie zum Trocknen einfach nur hin, bisher hat sich bei mir noch kein Pinsel aufgelöst und auch Haare verlieren meine Pinsel irgendwie nie. Offenbar habe ich Wunderpinsel. Finde so ein Bäumchen und die Idee allein trotzdem irgendwie cool und stylisch, würde es mir aber nicht kaufen :-)
    Ich liebe meine Pinsel, habe aber jetzt schon seit mehreren Jahren immer nur die gleichen, wenigen in Gebrauch: Den Stinker von RT für Foundation, fürs Rouge ebenfalls von RT und Puder drücke ich mit dem kleinen Kabuki von AB an. Concealerpinsel ist irgendsoein Noname-Ding. Da ich keinen Lidschatten verwende, war das auch schon wieder, ab und zu mal einen Eyelinerpinsel. Trotzdem liebe ich Pinsel (vor allem wenn sie fluffig-flauschig sind, oder bunt, oder einfach nur schön), aber die Vernunft siegt und daher habe ich auch nur die paar.

      • Oh ja, flauschige Pinsel sind etwas tolles! Ich hab da aber auch so mein eingespieltes Team, welches ich dann auch meistens Wasche, andere kommen nur hin und wieder zum Einsatz oder ich habe sie schon verschenkt ^^. Ich kam irgendwann mal auf die Idee, als ich bei Real Techniques und noch bei anderen Pinseln als Tipp gelesen habe, möglichst kein Wasser an die Klebestellen gelangen zu lassen und so begonnen darauf zu achten. Natürlich kann ich nicht sagen, wie viele Haare meine Pinsel verloren hätten, wenn ich sie nicht so trocknen würde, kann ja auch sein, dass es gar keinen Unterschied macht. :)

  • Oh, das ist ja eine tolle Sache. Meine normalen Pinsel hänge ich auch immer auf, aber bei den Kabukis wusste ich nie, wie ich sie am besten befestigen kann. Da ist so ein Bäumchen super. Ich müsste es nur so hinstellen, dass die Katze das nicht für ein neues Spielzeug hält. :)

    • Ja, die Kabukis haben bei mir auch nirgends reingepasst, deshalb wurden sie einfach liegend gelagert ^^. Bei großen Kabukis muss man aber schauen, ob sie reinpassen, der von alverde oben ist schon recht klein! Hihi, das wäre natürlich doof :D.

  • Ah, das ist ja eine coole Idee! Erinnert mich ein bisschen an meinen Schmuckbaum. Sehr praktisch!
    Schade, dass er aus Plastik ist, aber sonst würde das mit dem Durchstecksystem wohl schwierig werden.
    Die Investition ist auf jeden Fall mal eine Überlegung wert!

    • Hihi stimmt! :) Ja, das ist wirklich schade, ich mach sowas eigentlich lieber selbst, aus Holz z.B. aber mir ist leider kein guter Plan dazu eingefallen :S. Das stimmt! Ich denke mir, dass er auch noch eine ganze Weile halten wird, daher ist Preis und Material für mich akzeptabel, wenn auch nicht ideal. :)

  • Haha, was es nicht alles gibt x) .
    Hört sich praktisch an! Ich wasche meine Pinsel immer mit meinem Shampoo (früher habe ich Babyshampoo verwendet, aber NK Shampoos sind ja genauso sanft) und stelle sie danach meist wieder in meinem Pinselbehälter zum Trocknen zurück. Kopfüber wäre natürlich besser für den Stiel, aber bisher halten meine Pinsel sehr gut (: . Liebe Grüße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Scroll Up