all about that “base” – NK Lidschatten-Primer im Test

Hallöchen! :)

Erst einmal möchte ich mich für die wundervolle und zahlreiche Teilnahme am letzten Feedback-Post bedanken! So viele nette Nachrichten und Rückmeldungen haben mich so glücklich gemacht und die Tipps sind Gold wert! :)

Bevor ich dir jetzt also meine Favoriten 2014 zeige, möchte ich ein wenig über Lidschatten-Grundlagen erzählen! :) In gewisser Weise gehört diese Kategorie an Make-Up Produkten auch zu meinen Favoriten im letzten Jahr, da ich viel damit herumexperimentiert und Bases für mich entdeckt habe! :)

allaboutthatbaseNaturkosmetik

Ich besitze vier Stück, eigentlich sind es nur drei, den Mineral Face Primer habe ich dir schon im alverde Update vorgestellt und dort hat die liebe Ahnungslose Wissende in den Kommentaren die Idee geäußert, den Primer als Lidschattenbasis probehalber umzufunktionieren (danke dafür! :D). Gesagt – getan. :)

Mit von der Partie sind außerdem die Lidschatten-Basis von alverde, die Eyeshadow Base von benecos, sowie die Make-Up Base von bellápierre.

alverde – Mineral Face Primer

MineralFacePrimeralverde

Der Mineral Face Primer* enthält 11,5ml und ist bei DM für 3,95€ zu haben. Er ist vegan und trägt die NaTrue Zertifizierung. Normalerweise verwende ich ihn als Highlighter, da er wunderschön schimmert. Um an das Produkt zu gelangen, muss die Verpackung unten weiter aufgedreht werden.

Inhaltsstoffe des alverde Mineral Face Primer

Aqua

Wasser :)

Helianthus Annuus Hybrid Oil*

Besser bekannt als Sonnenblumenöl, aus Hybrid-Sorten der Sonnenblume. Es enthält alpha-Tocopherol das entzündungshemmend wirkt. Des Weiteren wird durch den Lecithingehalt das Einziehvermögen gefördert. Außerdem ist es ölsäurereicher als normales Sonnenblumenöl.

Dodecane

Dodecane kann synthetisch oder natürlich hergestellt werden. Es wird zur Parfumierung und als Weichmacher eingesetzt.

Alcohol*

Alkohol wird oft als eine Alternative zu normalen Konservierungsstoffen verwendet. Er hat einen straffenden Effekt, darf jedoch nicht zu stark eingesetzt werden, da er sonst hautaustrocknend wirkt. Bei Mascara ist der Effekt der Kontakt mit der Haut sehr gering.

Glycerin

Glycerin ist ein stark polares Molekül, also sehr gut wasserlöslich und bindet die Feuchtigkeit. Da Glycerin ein körpereigener Stoff ist, ist es im Regelfall auch sehr gut verträglich. Wichtig ist bei Glycerin vor Allem die Menge: Nutzt man zu viel davon dreht sich der feuchtigkeitsspendende Effekt um und es entzieht der Kopfhaut eher Feuchtigkeit. Außerdem wirken die Haare dann „pappig“.

Lauroyl Lysine

Dies ist ein Aminosäureäster, der aus einer Veresterung einer Aminosäure mit Fettalkohol entsteht. Es wirkt rückfettend und glättet. Außerdem kann es Feuchtigkeit gut binden.

CI 77891

Dies ist Titandioxid und hat eine weiße Farbe.

Glyceryl Stearate Citrate

Dies ist ein pflanzliches Tensid, nicht schäumend und dient um Emulsionen zu schaffen sowie die Haut sanft und geschmeidig zu machen.

Salix Alba Bark Extract

Dies ist die Bezeichnung des Rindenestrakts der Silbeweide. Er wirkt gegen Entzündungen und hilft unreiner Haut wieder ins Gleichgewicht zu kommen.

Mica

Neben Talk ist dies auch ein häufiger Bestandteil in pudriger Kosmetik. In Lidschatten zum Beispiel wird auch der glimmernde Effekt dieses mineralischen Erzes eingesetzt, denn der Stoff reflektiert das Licht stark.

Silica

Silicia ist Kieselsäure, ein fein gemahlenes Mineral das meistens (gröber gerieben) in Peelings oder (feiner zerkleinert) verdickend in Flüssigkeiten eingesetzt wird.

Parfum**

Unter diesem Begriff werden verschiedene Aroma und Duftstoffe zusammengefasst. Es gibt jedoch eine Liste mit Stoffen die oft allergische Reaktionen auslösen. Diese müssen zusätzlich in der INCI-Liste angegeben werden. Bei Naturkosmetik werden hier meistens ausschließlich ätherische Öle verwendet. Man sollte deshalb auf Hinweise auf der Verpackung, Info im Geschäft oder der Website des Herstellers achten.

Dehydroxanthan Gum

Dieser Stoff entsteht durch die Dehydratisierung vom Xanthan Gum, der die Viskosität eines Produktes beeinflusst. Es wirkt stark verdickend und wird auch in Haarstyling-Produkten zur Fixierung angewandt.

Butyrospermum Parkii Butter*

Dies ist die Bezeichnung für Sheabutter, die aus den Nusskernen des Sheabaums gewonnen wird. Man unterscheidet zwischen raffinierter und unraffinierter Sheabutter. In Kosmetik findet man meist veränderte, raffinierte Sheabutter. Diese ist sehr pflegend, die unraffinierte Variante ist jedoch noch pflegender und besitzt noch viele Stoffe die heilend wirken sollen. Sheabutter wirkt rückfettend, beruhigend, glättend sowie heilend und entzündungshemmend. Es wirkt sehr gut gegen Neurodermitis und trockene, gereizte Haut. Sie verändert auch die Konsistenz des Produktes.

Tocopherol

Tocopherol ist die chemische Bezeichnung für die am Häufigsten vorkommende Formel für  Vitamin E, ein Antioxidationsmittel, das auch im Körper vorhanden ist und den Zellen als Schutz vor schädlichen Einflüssen von Sauerstoff  dient. Vitamin E wird ausschließlich von Pflanzen synthetisiert und gilt als unbedenklich.

Helianthus Annus Seed Oil

Besser bekannt als Sonnenblumenöl. Es enthält alpha-Tocopherol das entzündungshemmend wirkt. Des Weiteren wird durch den Lecithingehalt das Einziehvermögen gefördert.

Tin Oxide

Dies ist ein natürlicher mineralischer Farbstoff namens Zinnoxid, der auch unter der Bezeichung CI 77861 gefunden werden kann. Er ist hautfreundlich und hat keine direkte Farbe sondern ist eher trüb und wird eingesetzt als Träger anderer Mineralpigmente.

CI 77491

Dies bezeichnet Eisenoxide und hat eine braune Farbe.

Ascorbyl Palmitate

Auch als Vitamin C – Palmitat bezeichnet wird der Stoff aus Palmkernöl gewonnen und wird hauptsächlich als Schutz vor Sauerstoff für Fette eingesetzt.

Linalool**

 Ein Duftstoff, der z.B. in Lavendel, Rosenholz und Koriander vorkommt. Linalool kann auch als Bestandteil ätherischer Öle enthalten sein, muss aber trotzdem deklariert werden.

Limonene**

Dies ist ein natürliches Konservierungsmittel und ein Duftstoff und ist oft auch als Bestandteil ätherischer Öle enthalten, wie in diesem Fall. Limonene müssen aufgrund eines Allergierisikos aber trotzdem einzeln deklariert werden.

Citronellol**

Ein Duftstoff, der z.B. in Citronella, Rose und Geranie vorkommt. Citronellol kann auch als Bestandteil ätherischer Öle enthalten sein, muss aber trotzdem deklariert werden.

Geraniol**

Ein Duftstoff, der z.B. in Geranie, Rose, Palmarosa und Lavendel vorkommt. Geraniol kann auch als Bestandteil ätherischer Öle enthalten sein, muss aber trotzdem deklariert werden.

Citral**

Dies ist ein Duftstoff, der Hautbestandteils der ätherischen Öle von Melisse sowie Zitronengras ist. Citral muss aufgrund des Allergierisikos einzeln deklariert werden.

Benzyl Benzoate**

Dieser Stoff ist ein natürliches Konservierungsmittel und intensiviert den Duft eines Produktes. Man findet ihn z.B. in der Rinde des Zimtbaumes.

* ingredients from certified organic agriculture
** from natural essential oils

alverde – Lidschatten-Basis

alverdelidschattenbase

Die Lidschatten-Basis von alverde enthält 15ml, kostet um die 2,45€ und ist vegan. Zudem trägt sie das NaTrue Siegel. Das Produkt ist leicht aus der Tube zu entnehmen.

Inhaltsstoffe der alverde Lidschatten-Basis

Aqua

Wasser :)

Carthamus Tinctorius Oil*

Das Distelöl wird aus den Samen der Färberdistel gepresst und enthält viel Linolsäure. Dadurch ist es sehr gut für fettige Haut geeignet, da es schnell einzieht und besonders in Cremes mattiert.

Alcohol*

Alkohol wird oft als eine Alternative zu normalen Konservierungsstoffen verwendet. Er hat einen straffenden Effekt, darf jedoch nicht zu stark eingesetzt werden, da er sonst hautaustrocknend wirkt. Bei Mascara ist der Effekt der Kontakt mit der Haut sehr gering.

CI 77891

Dies ist Titandioxid und hat eine weiße Farbe.

Silica

Silicia ist Kieselsäure, ein fein gemahlenes Mineral das meistens (gröber gerieben) in Peelings oder (feiner zerkleinert) verdickend in Flüssigkeiten eingesetzt wird.

CI 77163

Hierbei handelt es sich um Bismuth Oxychloride, das als bedenklich eingestuft wird. Es wirkt stark absorbierend und kann deshalb zu Hautirritationen führen. Zudem verleiht dieser Stoff einem Produkt einen Perlglanz, weshalb er oft in Foundation, Rouge oder Highlighter, aber in anderen glänzenden Texturen eingesetzt wird.

Myristyl Miristate

Hier versteckt sich ein pflanzliches Wachs, das die Konsistenz eines Produktes verändert und die Verteilbarkeit verbessert. Außerdem hinterlässt es ein seidiges Gefühl und lässt Cremes weiß und glänzend aussehen.

Lauroyl Lysine

Dies ist ein Aminosäureäster, der aus einer Veresterung einer Aminosäure mit Fettalkohol entsteht. Es wirkt rückfettend und glättet. Außerdem kann es Feuchtigkeit gut binden.

Glycine Soja Oil*

Unter dieser Deklaration versteht man Öl aus Sojabohnen. Es ist Wirkstoffträger und verbessert die Einziehfähigkeit eines Produktes. Außerdem wirkt es gegen Hornhaut, da es andere Stoffe besser in die Haut vordringen lässt.

Glyceryl Stearate Citrate

Dies ist ein pflanzliches Tensid, nicht schäumend und dient um Emulsionen zu schaffen sowie die Haut sanft und geschmeidig zu machen.

Cetyl Alcohol

Er wird auch Cetylstearylalkohol genannt und bezeichnet ein Gemisch aus Hexadecanol und Octadecanol, zwei Alkoholen. Oft wird dieser aus pflanzlichen Ölen oder durch Hydrolyse von Wachsen hergestellt. Eingesetzt wird er weil er antibakteriell aber trotzdem pflegend ist und die Textur eines Produktes verändert. In der Pharmazeutik wird er auch als Ersatz für Walrat genutzt, das zum Schutz der Pottwale nicht mehr enthalten sein darf.

Xanthum Gum

Wird hauptsächlich zur Kontrolle der Viskosität (Dickflüssigkeit) hinzugefügt. Außerdem soll es pflegend und hautstraffend wirken und ein angenehmes Hautgefühl hinterlassen.

Butyrospermum Parkii Butter*

Dies ist die Bezeichnung für Sheabutter, die aus den Nusskernen des Sheabaums gewonnen wird. Man unterscheidet zwischen raffinierter und unraffinierter Sheabutter. In Kosmetik findet man meist veränderte, raffinierte Sheabutter. Diese ist sehr pflegend, die unraffinierte Variante ist jedoch noch pflegender und besitzt noch viele Stoffe die heilend wirken sollen. Sheabutter wirkt rückfettend, beruhigend, glättend sowie heilend und entzündungshemmend. Es wirkt sehr gut gegen Neurodermitis und trockene, gereizte Haut. Sie verändert auch die Konsistenz des Produktes.

Prunus Persica Fruit Extract*

Der Pfirsichextrakt hat einen glättenden Effekt und wird oft in Haut und Haarprodukten (wie z.B. Spülung) eingesetzt. Er soll die Haut strahlen lassen sowie die Poren verfeinern.

Prunus Armeniaca Fruit Extract*

Dies ist Aprikosenkernöl. Es ist auch für empfindliche haut geeignet und wird auch als Baby-Öl und oft als Make-Up Entferner verwendet. In tiefere Hautschichten dringt es eher nicht ein. Für leichte Texturen wird es empfohlen.

Hydrogenated Palm Glycerides

Dieser Stoff ist ein Tensid, der das Einziehen eines Produktes fördert und die Haut mattiert. Es kann sehr viel Wasser binden und ist deshalb für normale bis trockene Haut geeignet.

Brassica Campestris Sterols

Dies ist die Bezeichnung von Raps-Sterolen, die die Haut pflegen und weich machen. Außerdem hat sie einen leicht straffenden Effekt.

CI 77492

Diese Bezeichnung CI steht für Colour Index und darunter werden Farbstoffe aller Art bezeichnet. Bei vielen Naturkosmetik-Siegeln dürfen diese Farbstoffe nur Mineralien sein. In diesem Fall bezeichnet es Eisenoxid in gelber Farbe aus mineralische Herkunft.

Microcrystalline Cellulose

Dieser Stoff absorbiert stark und trübt Texturen. Er wird hauptsächlich als Verdicker und Konsistenzgeber eingesetzt.

Dehydroxanthan Gum

Dieser Stoff entsteht durch die Dehydratisierung vom Xanthan Gum, der die Viskosität eines Produktes beeinflusst. Es wirkt stark verdickend und wird auch in Haarstyling-Produkten zur Fixierung angewandt.

Algin

Dies ist eine Säure (Alginsäure), die von Braunalgen und bestimmten Bakterien produziert wird. Es verleiht dem Produkt ein besseres Auftragverhalten, da es verdickend wirkt.

CI 77491

Dies bezeichnet Eisenoxide und hat eine braune Farbe.

CI 77499

Die Bezeichnung CI steht für Colour Index und darunter werden Farbstoffe aller Art deklariert. Eisenoxide sind die Farbstoffe der Naturkosmetik und gelten als unbedenklich. Farbe: Schwarz

Lecithin

Lecithin ist ein hauteigener Stoff, der auch eingenommen werden kann um die Konzentration zu steigern oder gegen Magengeschwüre vorzugehen. In der Kosmetik wird er als Bindeglied zwischen Wasser und Fetten genutzt und er bringt andere Nährstoffe tief in die Haut. Außerdem wirkt er feuchtigkeitsspendend und wehrt freie Radikale ab, womit er der Hautalterung entgegen wirkt.

Lysolecithin

Lysolecithin ist ein Nebenprodukt der Ölproduktion und wird auch als Soja-Lecithin bezeichnet. In Hautcreme findet es oft Verwendung um leichte Rezepturen herzustellen, bei denen der Fettgehalt nicht so hoch ist. So kann also eine eher fettige Creme mit mehr Wasser und somit mehr Feuchtigkeit angereichert werden. Außerdem ist es stark Konsistenzmindernd. Dieser Stoff gilt als sehr hautfreundlich.

Hydrogenated Lecithin

Dies ist Lecithine auf Sojalecithin-Basis, es ist leicht wasserabweisend und hilft der Haut Feuchtigkeit zu speichern und sie wieder zu aufzubauen. Für mattierende Produkte eignet es sich besonders.

Helianthus Annuus Seed Oil

Besser bekannt als Sonnenblumenöl. Es enthält alpha-Tocopherol das entzündungshemmend wirkt. Des Weiteren wird durch den Lecithingehalt das Einziehvermögen gefördert.

Tocopherol

Tocopherol ist die chemische Bezeichnung für die am Häufigsten vorkommende Formel für  Vitamin E, ein Antioxidationsmittel, das auch im Körper vorhanden ist und den Zellen als Schutz vor schädlichen Einflüssen von Sauerstoff  dient. Vitamin E wird ausschließlich von Pflanzen synthetisiert und gilt als unbedenklich.

Ascorbyl Palmitate

Auch als Vitamin C – Palmitat bezeichnet wird der Stoff aus Palmkernöl gewonnen und wird hauptsächlich als Schutz vor Sauerstoff für Fette eingesetzt.

Parfum**

Unter diesem Begriff werden verschiedene Aroma und Duftstoffe zusammengefasst. Es gibt jedoch eine Liste mit Stoffen die oft allergische Reaktionen auslösen. Diese müssen zusätzlich in der INCI-Liste angegeben werden. Bei Naturkosmetik werden hier meistens ausschließlich ätherische Öle verwendet. Man sollte deshalb auf Hinweise auf der Verpackung, Info im Geschäft oder der Website des Herstellers achten.

Limonene**

Dies ist ein natürliches Konservierungsmittel und ein Duftstoff und ist oft auch als Bestandteil ätherischer Öle enthalten, wie in diesem Fall. Limonene müssen aufgrund eines Allergierisikos aber trotzdem einzeln deklariert werden.


* ingredients from certified organic agriculture
** from natural essential oilsBenecos – Eyeshadow Base

benecoslidschattenbase

An die benecos eyeshadow base kommt man schon nicht mehr ganz so einfach heran. Wer im Norden wohnt kann sie neuerdings im Budni kaufen, ansonsten in Bioläden mit Benecos-Aufstellern, wie z.B. Alnatura oder in Müller Drogeriemärkten mit Naturshop. Natürlich kann man sie auch online bestellen. Die Base kostet um die 4€ trägt das BDIH Siegel und ist vegan. Der Applikator ist identisch mit dem Standard-Lipgloss Schwämmchen.

Inhaltsstoffe der benecos eyeshadow base

AQUA (WATER)

Wasser :)

SALVIA SCLAREA (CLARY) FLOWER/LEAF/STEM WATER*

Dieser Inhaltsstoff wird durch Wasserdampfdestillation aus Scharlachkraut gewonnen und ist tonisierend. Es wird als Duftstoff eingesetzt und neutralisiert andere Gerüche.

GLYCERIN*

Glycerin ist ein stark polares Molekül, also sehr gut wasserlöslich und bindet die Feuchtigkeit. Da Glycerin ein körpereigener Stoff ist, ist es im Regelfall auch sehr gut verträglich. Wichtig ist bei Glycerin vor Allem die Menge: Nutzt man zu viel davon dreht sich der feuchtigkeitsspendende Effekt um und es entzieht der Kopfhaut eher Feuchtigkeit. Außerdem wirken die Haare dann „pappig“.

OCTYLDODECYL STEAROYL STEARATE

Dies ist ein Bindemittel und verändert die Konsistenz eines Produktes (macht es härter / fester). Es schützt die Haut vor Feuchtigkeitsverlust, in dem es eine Barriere zwischen Haut und Luft schafft.

ISOSTEARIC ACID

Die Stearinsäure dient als Tensid und Emulgator. Zudem verdickt sie ein Produkt.

MICA

Neben Talk ist dies auch ein häufiger Bestandteil in pudriger Kosmetik. In Lidschatten zum Beispiel wird auch der glimmernde Effekt dieses mineralischen Erzes eingesetzt, denn der Stoff reflektiert das Licht stark.

SUCROSE PALMITATE

Dies ist ein Fettsäureester, der Emulsionen stabilisiert und die haut pflegt.

SILICA

Silicia ist Kieselsäure, ein fein gemahlenes Mineral das meistens (gröber gerieben) in Peelings oder (feiner zerkleinert) verdickend in Flüssigkeiten eingesetzt wird.

CETEARYL ALCOHOL

Er wird auch Cetylstearylalkohol genannt und bezeichnet ein Gemisch aus Hexadecanol und Octadecanol, zwei Alkoholen. Oft wird dieser aus pflanzlichen Ölen oder durch Hydrolyse von Wachsen hergestellt. Eingesetzt wird er weil er antibakteriell aber trotzdem pflegend ist und die Textur eines Produktes verändert. In der Pharmazeutik wird er auch als Ersatz für Walrat genutzt, das zum Schutz der Pottwale nicht mehr enthalten sein darf.

GLYCERYL STEARATE

Dies ist ein pflanzliches Tensid, nicht schäumend und dient um Emulsionen zu schaffen sowie die Haut sanft und geschmeidig zu machen.

CI 77891 (TITANIUM DIOXIDE)

Dies ist Titandioxid und hat eine weiße Farbe.

GLYCERYL CAPRYLATE

Wird auch als Glycerin-Fettsäureester bezeichnet. Dies ist eine Verbindung aus Glycerin und Fettsäuren. Es besitzt emulgierende Eigenschaften und macht die Haut geschmeidig und pflegt sie.

OLEIC/LINOLEIC/LINOLENIC POLYGLYCERIDES

Pflanzliche Emulgatoren die pflegend wirken.

PRUNUS AMYGDALUS DULCIS (SWEET ALMOND) OIL*

Besser Bekannt als Mandelöl. Es wird den Kernen der Süßmandel gepresst. Es ist nicht komedogen und dringt tief in die Haut ein wobei es sehr mild und verträglich ist. Es ist optimal um die Haut bei Irritationen wieder ins Gleichgewicht zu bringen und zaubert einen frischen Teint. Es ist voll von Vitaminen und hat in früheren Zeiten eine sehr große Rolle in der Kosmetik gespielt, wurde aber von exotischen Ölen ein wenig verdrängt. Wenn als darauffolgender Inhaltsstoff das Sonennblumenöl genannt wird, so kann es sein, dass das eher minderwertige Mandelöl mit „kosmetischer Qualität“ verwendet wurde, also nur eine Mischung der beiden Öle.

POTASSIUM PALMITOYL HYDROLYZED WHEAT PROTEIN

Dieser Stoff entsteht durch Hydrolyse von Weizen. Es wird oft bei Haarprodukten eingesetzt, da es statische Ladungen auf dem Haar ausgleicht. Außerdem pflegt es Haare und macht sie leichter Kämmbar. Auch in Produkten für die Haut wird es als pflegendes Mittel eingesetzt.

TOCOPHEROL

Tocopherol ist die chemische Bezeichnung für die am Häufigsten vorkommende Formel für  Vitamin E, ein Antioxidationsmittel, das auch im Körper vorhanden ist und den Zellen als Schutz vor schädlichen Einflüssen von Sauerstoff  dient. Vitamin E wird ausschließlich von Pflanzen synthetisiert und gilt als unbedenklich.

HELIANTHUS ANNUUS (SUNFLOWER) SEED OIL*

Besser bekannt als Sonnenblumenöl. Es enthält alpha-Tocopherol das entzündungshemmend wirkt. Des Weiteren wird durch den Lecithingehalt das Einziehvermögen gefördert.

PARFUM (FRAGRANCE)

Unter diesem Begriff werden verschiedene Aroma und Duftstoffe zusammengefasst. Es gibt jedoch eine Liste mit Stoffen die oft allergische Reaktionen auslösen. Diese müssen zusätzlich in der INCI-Liste angegeben werden. Bei Naturkosmetik werden hier meistens ausschließlich ätherische Öle verwendet. Man sollte deshalb auf Hinweise auf der Verpackung, Info im Geschäft oder der Website des Herstellers achten.

MAGNESIUM ALUMINUM SILICATE

Tonerde wirkt verdickend, absorbierend und gelbildend, das enthaltene Aluminium ist ungefährlich, da es gebunden ist.

CI 77491 (IRON OXIDES)

Dies bezeichnet Eisenoxide und hat eine braune Farbe.

XANTHAN GUM

Wird hauptsächlich zur Kontrolle der Viskosität (Dickflüssigkeit) hinzugefügt. Außerdem soll es pflegend und hautstraffend wirken und ein angenehmes Hautgefühl hinterlassen.

CHAMOMILLA RECUTITA (MATRICARIA) FLOWER EXTRACT*

Hiermit wird der Extrakt der Kamille deklariert. Wie Bisabolol beruhigt es die Haut und pflegt vor Allem empfindliche Stelle. Die Kamille wird wegen ihrer heilenden Wirkung auch oft in Produkten für sensible Haut oder Entzündungen eingesetzt.

CI 77820 (SILVER)

* aus kontrolliert biologischem Anbau

bellápierre – Make-Up Base

BellapierreLidschattenbase

Enthalten sind 7g, sie kostet um die 13€ (zum Beispiel hier erhältlich) und ist mit dem Leaping Bunny Siegel zertifiziert. Ich habe die Base aus einem Make-Up Set “Pretty Woman”, bestehend aus zwei Pinseln, drei Pigmenten und der Base, welches mich gerade mal 13€ gekostet hat. Die Base trägt kein Naturkosmetik-Siegel, da auch bellápierre nicht unbedingt Naturkosmetik herstellt, sondern in erster Linie Mineralkosmetik, in diesem Fall ist die Base jedoch komplett natürlich (s. Inhaltsstoffe).

Inhaltsstoffe der bellàpierre Make-Up Base

Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil

Besser bekannt als Sonnenblumenöl. Es enthält alpha-Tocopherol das entzündungshemmend wirkt. Des Weiteren wird durch den Lecithingehalt das Einziehvermögen gefördert.

Ricinus Communis (Castor) Seed Oil

Dieser Stoff ist Rizinusöl und muss kalt gepresst werden weil sich sonst das giftige Ricin löst. Dieser Stoff unterliegt aber strengen Bedingungen bei der Herstellung, daher muss man sich darum keine Sorgen machen.Rizinusöl dringt tief in die Hornhaut ein und macht Narbengewebe elastisch. Es ist aber ein wahrer Alleskönner, denn außerdem gilt es als rückfettend und sorgt bei Kosmetikprodukten für Glanz und Haltbarkeit. Zusätzlich verbessert es die Pigmentbenetzung. Der Stoff ist absolut natürlich und hat keinerlei Nebenwirkungen ist also sehr empfehlenswert.

Caprylic/Capric Triglyceride

Dieser natürliche Stoff wird aus pflanzlichem Fettsäureester gewonnen und gilt als rückfettend. Außerdem wird er zur Glättung eingesetzt.

Cera Alba (Beeswax)

Cera Alba bezeichnet Bienenwachs. Es hat eine Schutz und Pflegefunktion für die Haut.

Magnesium Carbonate

Dies ist ein natürliches Salz. Es wird in der Herstellung von Kreide eingesetzt und wirkt absorbierend. Außerdem trübt es die Textur eines Produktes.

Kaolin

Auch als Tonerde bekannt, saugt überschüssiges Fett auf, hat also eine ähnliche Wirkung wie Loess.

Candelilla cera (Candelilla wax)

Das Candelilla-Wachs ist kaum wasserlöslich, verdickt die Konsistenz und hat eine Schutz-Barrierefunktion in vielen Produkten. Außerdem verleiht es einen Glanz.

Copernicia Cerifera Cera(Carnauba Wax)

Hier versteckt sich Carnaubawachs, das aus den Blättern der Carnaubapalme gewonnen wird. Es besteht hauptsächlich aus gesättigten höheren Fettsäuren und gibt dem Produkt mehr Konsistenz sowie eine schützende und pflegende Funktion.

Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed oil

Dies ist Jojoba-Öl, das die Haut pflegt und als rückfettend gilt. Es ist sehr geschätzt wegen seiner Vitamin-E-Konzentration und den vielen Mineralstoffen, die es beinhaltet.

Lonicera Caprifolium (Honeysuckle) Flower Extract und

Lonicera Japonica (Honeysuckle) Flower Extract

Der Heckenkirschen-Extrakt wird durch seine antibakteriellen Eigenschaften oft zur Konservierung in natürlichen Produkten verwendet. Er war früher ein chinesisches Heilmittel, wird aber zunehmend auch von der westlichen Industrie genutzt.

Silica

Silicia ist Kieselsäure, ein fein gemahlenes Mineral das meistens (gröber gerieben) in Peelings oder (feiner zerkleinert) verdickend in Flüssigkeiten eingesetzt wird.

Tocopheryl Acetate(Vitamin A)

Dies ist ähnlich wie Tocopherol ein Vitamin-E Derivat, das als Antioxidans hautschützend wirken soll, als Radikalfänger dient und somit der Hautalterung entgegenwirken soll.

[+/- Mica ( CI 77091)

Neben Talk ist dies auch ein häufiger Bestandteil in pudriger Kosmetik. In Lidschatten zum Beispiel wird auch der glimmernde Effekt dieses mineralischen Erzes eingesetzt, denn der Stoff reflektiert das Licht stark.

Titanium Dioxide ( CI 77891)

Dies ist Titandioxid und hat eine weiße Farbe.

Iron Oxides (CI 77491

Dies bezeichnet Eisenoxide und hat eine braune Farbe.

CI 77492

Diese Bezeichnung CI steht für Colour Index und darunter werden Farbstoffe aller Art bezeichnet. Bei vielen Naturkosmetik-Siegeln dürfen diese Farbstoffe nur Mineralien sein. In diesem Fall bezeichnet es Eisenoxid in gelber Farbe aus mineralische Herkunft.

CI77499)]

Die Bezeichnung CI steht für Colour Index und darunter werden Farbstoffe aller Art deklariert. Eisenoxide sind die Farbstoffe der Naturkosmetik und gelten als unbedenklich. Farbe: Schwarz

Vergleich der Inhaltsstoffe

Die Inhaltsstoffe des Mineral Face Primers von alverde sind weniger hochwertig, an erster Stelle steht Wasser, gefolgt von Sonnenblumenöl (aus Hybriden). Danach ein Parfümstoff, Glycerin und Alkohol. Neben konsistenzgebenden Stoffen, Emulgatoren und Farbpigmenten ist Weidenrinden-Extrakt enthalten, der entzündungshemmend wirkt, sowie Shea-Butter.

Bei der Lidschattenbasis von alverde sieht das ähnlich aus, jedoch ist nach Wasser gleich Distelöl aufgeführt. Auch hier ist neben den Füllstoffen, Parfüm und Farbstoffen, Sheabutter vorhanden, sowie Pfirsichextrakt, Aprikosenkernöl und Sonnenblumenöl. Negativ fällt der Farbstoff CI 77163 auf, der als toxisch gilt und wegen seiner starken Absorbtions-Fähigkeit zu Hautirritationen führen kann. Um ihn genauer einschätzen zu können, muss ich noch etwas weiter recherchieren, in nächster Zeit werde ich jedoch versuchen ihn beim Neukauf von Produkten zu vermeiden.

Benecos setzt bei der eyeshadow base nicht nur auf Wasser, sondern auch auf Scharlachkraut-Blüten/Blätter/Stamm-Wasser. Darauf folgen Glycerin, Bindemittel, Emulgatoren und weiter unten auch Mandelöl, Sonnenblumenöl und Kamillenextrakt.

Eindeutig am hochwertigsten ist der Inhalt der Make-Up base von bellápierre. Diese basiert nicht auf Wasser, sondern auf Sonnenblumen- und Rizinusöl und Bienenwachs. Zudem ist Candelilla-Wachs, Jojobaöl und Heckenkirschen-Extrakt enthalten. Eisenoxide werden zur Farbgebung eingesetzt. Die Textur kann auf konservierende Inhaltsstoffe (bis auf Vitamin A) verzichten, da kein Wasser enthalten ist.

Man erkennt also den Preisunterschied auch deutlich an den Inhaltsstoffen. Trotzdem würde ich (bis auf die Lidschatten-Basis von alverde) auch die günstigeren Produkte auf Basis ihrer INCI-Listen weiterempfehlen.

Konsistenz

Die Texturen aller vier Produkte sind äußerst unterschiedlich, der Primer von alverde ist recht flüssig, fast schon klebrig und glitzert ganz leicht, die Lidschatten-Basis von alverde ist matt, etwas fester und fühlt sich samtig auf der Haut an. Die eyeshadow base von benecos tendiert ebenso zum klebrig sein, ist eher flüssig und glitzert golden. Sehr fest hingegen ist die Make-up Base von bellàpierre, die einen hautfarbenen, minimal rot-stichigen Ton hat. Sie zerschmilzt auf der Haut und ist eher ölig.

Vergleich des Effekts der Lidschatten-Bases

So und nun kommt die Magie ins Spiel! :)

Ich muss zugeben, dass ich den Effekt selbst nicht so ganz glauben konnte, bis ich die Bases mit Lidschatten gesehen habe.

Beim Swatchen wurde mir klar, wie unterschiedlich ein Pigment sowohl was die Farbe, als auch was die Intensität angeht, je nach Grundlage wirkt und ich hoffe, dass du das auch auf den Bildern erkennen kannst.

Meine Schwester fragte mich sogar kurz ungläubig, ob das denn wirklich die selben Lidschatten wären, die ich verwendet hätte und war sichtlich beeindruckt. Jup, das war exakt das selbe Produkt, kaum zu glauben :)!


LidschattenBaseVergleichNaturkosmetik

Der obere, khaki-grüne Ton ist aus dem alverde Quattro “51 dark temptation”*, er ist normal aufgetragen nicht so gut pigmentiert, entfaltet aber auf den Bases seine wahre Schönheit. :)

Darunter habe ich den dunkelsten Ton “dark chocolate” aus der Zuii Palette Natural* verwendet. Er ist von sich aus schon sehr gut pigmentiert, durch die Grundlagen wird er trotzdem noch deutlich intensiver.

Wie man sieht lässt die eyeshadow base von benecos, als einzige den Lidschatten wesentlich wärmer werden, ein kleiner Nachteil, denn manchmal möchte man ja auch ein kühles AMU schminken, ohne dass die Farben verfälscht werden. Die anderen Bases intensivieren die Farbe nur, ohne sie zu verändern.

Fast identisch zum Swatch sieht das Ganze auch auf dem Auge aus:

ohnebaseoffen ohnebasezu

Ohne Base ist zwar “dark chocolate” gut pigmentiert, von der grünen Farbe ist fast nichts zu sehen.

alverdemineralfaceprimeroffen alverdemineralfaceprimerzu

Der Mineral Face Primer von alverde intensiviert beide Töne dahingegen deutlich und lässt sie etwas schimmernder wirken. Trotz Base lassen sie sich noch gut verblenden.

alverdelidschattenbasisoffen alverdelidschattenbasiszu

Wie man sieht, sieht man nichts. Die Lidschatten-Basis von alverde hat auf den ersten Blick überhaupt keinen Effekt. Einzig bei der Haltbarkeit kann sie später punkten. Das Verteilen ist kein Problem!

benecoseyeshadowbaseoffenbenecoseyeshadowbasezu

Interessant wird es dann wieder bei der eyeshadow base von benecos, die der Farbe wärmenden Schimmer verleiht, sie dafür aber auch optimal zur Geltung bringt. Wenn das mal kein Unterschied zum Auftrag ohne Base ist! Das Verblenden ist bei dieser Base manchmal etwas schwer, es kann ein kleiner Rand entstehen, da die Base sehr “sticky” ist. Deshalb muss man manchmal ein klein wenig mehr Zeit investieren um den Lidschatten schön zu verteilen.

Bellapierremakeupbaseoffen  Bellapierremakeupbasegeschlossen

Am intensivsten wirkt das AMU mit der Make-up Base von bellápierre. Die Farben wirken deutlich intensiver und trotzdem bleibt das Finish matt und nicht glänzend. Es sieht ein wenig so aus, als ob die grüne Farbe nicht so deutlich verstärkt wird, das liegt hauptsächlich daran, dass ich das Braun zu weit verblendet habe und es das Grün überdeckt. Das Verblenden geht super einfach, denn die Grundlage ist cremig und man bekommt sogar mit dem Finger ein gleichmäßiges Ergebnis hin :).

Ideal sind Bases nicht nur um das Beste aus den Lidschatten zu holen, sondern auch, um alte vernachlässigte Farben wieder ins Rampenlicht zu stellen.

Ein Beispiel ist der dunkelste Ton aus dem SANTE Trio, den ich leider kaum benutze, da man außer ein wenig Schimmer und einem Hauch dunkler Farbe nichts erkennt.

SanteSwatch

Der Swatch zeigt, wie viel man aus dem Lidschatten noch herausholen kann.

puroffen  purzu

Wie bereits oben erwähnt, erkennt man kaum etwas, aufgetragen habe ich den hellsten, sowie den dunkelsten Ton der SANTE Palette.

MineralPrimeroffen MineralPrimerzu

Beim Mineral Face Primer ist schon mehr zu sehen, der Schimmer und Glitzer wirkt stärker, genau wie die Farbe.

alverdeoffen alverdezu

Bei diesen schlecht pigmentierten Tönen kann die Lidschatten-Basis bereits mehr ausrichten, einen großen Unterschied zum Anfangsbild ohne Grundlage gibt es jedoch nicht.

Benecosoffen Benecoszu

Und da ist es wieder, das “wärmende” Phänomen der benecos base, welches ich persönlich gar nicht so schlecht finde, da ich meistenes wärmeres Make-Up bevorzuge, ich kann mir aber vorstellen, dass es dem ein oder anderen mit kühleren Untertönen weniger gefällt. Was die Intensität der Farbe angeht, macht die base ihren Job gut!

Bellapierremakeupbaseoffen Bellapierremakeupbasezu

Die bellápierre Base nimmt den Schimmer nicht komplett, verstärkt ihn aber auch nicht.

Haltbarkeit

Hier kommt nun die Überraschung: Bei mir persönlich hält die Lidschatten-Basis von alverde am Besten. Ja. Die ohne Effekt. Oft rutscht mir nach einiger Zeit der Lidschatten in die Lidfalte, das passiert mir mit dieser Grundlage weniger, teilweise ist mein AMU auch abends noch perfekt. Dicht gefolgt: bellápierre, damit hält der Look fast immer bis abends, manchmal rutschen die Farben aber dank der ölligen Textur etwas in die Lidfalte, benecos verhält sich da ähnlich, der letzte Platz geht an den Mineral Face Primer von alverde. Allgemein verwischt der Lidschatten bei keinem der Produkte enorm und bleibt im Großen und Ganzen wo er sein soll. Was zählt ist, dass am Ende des Tages mehr übrig ist, als ohne Grundlage.

Fazit

Halten wir nun also fest: Mein persönlicher Favorit ist eindeutig die bellápierre Base. Sie hat den stärksten Effekt, ohne die Farben zu verfälschen und hält problemlos einen anstrengenden Tag durch. Darüber hinaus habe ich das Gefühl, dass meine Augen auch etwas Pflege abbekommen, bei den Inhaltsstoffen kein Wunder. :) Dafür gibt es von mir die volle Punktzahl!

10

Mein Preis-Leistungs-Sieger ist hingegen die eyeshadow base von benecos. Für kleines Geld bekommt man ordentlich intensivere Farben, gerade für auffälligere Make-Ups geeignet, da kann man sich mit dem Verblenden etwas mehr Zeit nehmen. Die Inhaltsstoffe sind in Ordnung! Die Farben sind zwar dadurch leicht verfälscht, das muss aber nichts negatives sein, mir persönlich gefällt dieses leicht glitzernd-warme äußerst gut, auf “Was macht Heli?” wird sogar gezeigt, wie man durch Mischen von Pigmenten mit der Base tollen Cremelidschatten herzaubern kann! :)

8

Wer den Mineral-Face-Primer von alverde sowieso schon zuhause hat oder für das Gesicht gerne mag, kann ihn wunderbar für die Augen verwenden, der Effekt ist deutlich sichtbar, wenn auch nicht so stark. Extra für den Einsatz als Base kaufen, würde ich persönlich ihn allerdings nicht.

5

Leider der Verlierer dieses Tests ist die Lidschatten-Basis von alverde. Zum einen, weil sie die Farben kaum verstärkt, zum anderen, weil Bismut Oxychloride (CI 77163) enthalten ist, ein weniger empfehlenswerter Stoff, auch wenn er in geringer Dosierung vermutlich keine Auswirkung hat. Dafür liegen seine Stärken in der Verbesserung der Haltbarkeit, er hindert den Lidschatten daran in die Lidfalte zu rutschen.

2

So und jetzt bin ich auf deine Meinung gespannt!

Benutzt du Lidschatten-Bases?

Kennst du eines der Produkte und hast du vielleicht eine ganz andere Meinung als ich?

Gibt es einen Primer für Lidschatten, der dich voll vom Hocker haut?

schriftzugemail

PRSample*



33 thoughts on “all about that “base” – NK Lidschatten-Primer im Test”

  • Hej Julia,
    toll, dass Du so einen großen Vergleich gemacht hast!
    Ich habe bisher die Lidschattenbase von Alverde und finde, dass sie einfach nur rausgeworfenes Geld ist  :(. Die Intensität ist nicht wie anfangs vermutet und auch rutsch der Lidschatten in die Lidfalte. Also ganz dein Testurteil.
    Hast Du mit dem “Wegrutschen” bei den anderen Base-Produkten Erfahrung gemacht?
    Zum weiteren Testen würde ich persönlich ja erstmal auf die Benecos-Variante ausweichen. Die sieht schon vielversprechender aus.

    Die Idee, mir einen Cremelidschatten selber herzustellen, hatte ich auch. Danke für den Link von Heli.

    Grünste Grüße an Dich,
    Frl Immergrün

    • Hallo Fräulein Immergrün,

      ja, die alverde Lidschatten-Basis ist leider wirklich nicht so das wahre. Bei den anderen ist es ähnlich, sie sind ja auch sehr ölig, was bei meinen eher trockenen Augen passt, aber bei öligen Lidern könnte das zu einem Problem werden. Trotzdem bin ich persönlich mit der Haltbarkeit zufrieden und finde, dass der Lidschatten mit Base besser hält als ohne. Mit der Benecos Base kann man wirklich nicht viel falsch machen :).

      Liebe Grüße,
      Julia :)

  • Interessanter Vergleich! Mein Liebling ist die von benecos, da die von Alverde z.B. bei mir gar nicht hält. Da ist es sogar besser gar keine zu benutzen. Ich muss allerdings auch sagen, dass ich die Base von bellapiere nicht kenne.
    Liebe Grüße!

  • Liebe Julia!

    Was für ein toller Vergleich!
    Die Alverde Lidschatten Base war meine allererste Lidschattenbase und leider mochte ich sie gar nicht.
    Sie hat nicht im geringsten geholfen, dass die Lidschatten nicht creasen. Ich habe mich gefragt, wozu ich das Zeug überheupt verwende.
    das ist allerdings schon ein kleines Weilchen her (aber maximal zwei Jahre). Leider kann ich aus der Naturkosmetil keine anderen Alternativen nennen.
    Lediglich, dass Cremelidschatten mit einer guten Haltbarkeit immer eine fantastische Base abgeben :)
    …o der aber auch eine gute Foundation oder ein Concealer, der nicht creased…

    Lieben Gruß,
    ulli ks

  • Ein toller Beitrag mit vielen, aufwändig gemachten Fotos – super!

    Das Base etwas ist, was wirklich was bringt, habe ich ja vorm Beauty-Bloggen immer ins Land der Mythen und Raktenwürmer abgeschoben; aber heute :-D Ich mag am liebsten transparente, richtig schön silikonige Bases, da auf der klebrigen Grundlage alles schön hält und auch die Weichheit der Sache die Lidhaut gut ausgleicht. Deckende Konsistenzen gleichen zwar die Farbe gut aus, sind aber meist etwas schwieriger im Umgang. Und nein, ich würde keine Lidschattenbase aus dem NK-Bereich testen, nie. Ich hadere schon manchmal mit den ätherischen Ölen in meiner liebsten Mascara (Hauschka) und den alverde Lidschatten direkt am Auge, da will ich nicht noch direkt auf die Lid-Haut welche schmieren. Und ich geh gern einfach nur zu dm, um eine Base zu kaufen. NK.Marken wie benecos oder gar bellapierre wären hier einfach nicht zu bekommen, auf dem Land :)

    • Dankeschön! :) Ja, Fotos und Recherche (u.a. die Inhaltsstoffe) sind wirklich immer das, was die meiste Zeit beansprucht ^^. Konventionelle Bases haben wirklich ihre Vorteile :). Ja, die müsstest du bestellen und das ist immer so umständlich, da kann ich dich gut verstehen ^^.

  • Danke für diesen aufwändigen Post – der Titel ist übrigens mehr als gelungen!

    Es ist schon krass, was auch die Bases an Unterschieden produzieren, das hätte ich nie gedacht! Da ich mich selten bis nie schminke, kann ich bei diesem Thema nicht wirklich mitreden, bin aber dennoch dankbar für den Input. 

  • Liebe Julia
    Wow! Da hast du dir aber wirklich viel Arbeit gemacht mit den vielen Swatches und AMU-Bildern! Vielen Dank dafür.
    Ich benutze seit einiger Zeit die benecos Lidschatten-Base und mag sie auch sehr gerne. Mir ist auch aufgefallen, dass ich den Geleyeliner von alverde mit der Base auch sehr viel präziser ziehen kann. Ein zusätzliches Plus!
    Die bellápierre – Make-Up Base klingt aber auch sehr gut. Wo würde man die denn bekommen?
    Alles Liebe
    Regina

    • Hallo Regina,
      ach, das mache ich doch gerne :). Das ist mir bis jetzt noch gar nicht aufgefallen, wobei mein Lidstrich sowieso immer sehr dünn ausfällt :). Die kann man im Internet bestellen oder z.B. in Berlin in den Galeries Lafayette kaufen :). Ich habe sie aus dem TK-Maxx aus einem Set :)
      Liebe Grüße,
      Julia :)

  • Ich teste gerade die Benecos Base, ich habe sie in unserem Globus gekauft. Danke für den tollen Übersichtspost. Leider kann die Benecos Base bei meinen öligen Schlupflidern nicht mit meiner Lieblingsbase von Rival de Loop Young mithalten, dafür sind bei Benecos die Inhaltsstoffe besser.

    Liebe Grüße
    Nancy :)

  • Kann ich mich den anderen nur anschließen!:-)
    Hast Dir mit dem Post und den ganzen swatches sehr, sehr viel Mühe gegeben. Toller Artikel!
    Also ich verwende momentan noch die Alverde Lidschattenbase.
    Da ich früher immer noch Lidschattenbase geschminkt ist es mir nie aufgefallen, das die Alverde Lidaschattenbase nicht so intensiv ist. Zumal sie bei mir auch gut funktioniert hat.
    Aber nach deinem Artikel hast Du mich auch die bellapiere Base scharf gemacht!
    Jetzt weiß ich schon mal, was ich mir zu Ostern vom Osterhasen wünschen werde!;-)

    • Dankesehr, das mache ich doch gerne :) Von der Haltbarkeit finde ich sie auch in Ordnung und bei stark pigmentierten Lidschatten braucht man ja auch gar keine so große Verstärkung! Oh, dann musst du unbedingt Bescheid geben, ob du sie auch so sehr magst wie ich :D-

  • Wow, was für ein ausführlicher Post. Die ganzen Swatches, der Auftrag am Auge und die Fotos – das macht man nicht mal nebenbei. Das war eine ganz schöne Arbeit. Hut ab von meiner Seite.

    Man sieht die unterschiedlichen Effekte sehr deutlich. Ich selbst habe vor dem Bloggen auch nie dran gedacht, eine Base zu benutzen. Und das bei meinen öligen Lidern. :)

  • Früher war ich ja regelrecht Base-süchtig, zu KK Zeiten noch und habe alles getestet was man sich vorstellen kann. Die Unterschiede sind auch da einfach verblüffend und enorm. Ist schon spannend. Auch was das Verhalten am Auge dann angeht, was auf dem Handrücken grandios aussieht, intensiviert manchmal wirklich nur für den Moment und trotzdem hat man alles in der Lidfalte hängen.
    Natürlich bin ich jetzt neugierig auf die bellápierre Base, denke aber keiner wird das leichte Absetzen des Lidschattens in der Falte über den Tag hinweg wirklich bemerken, das ich mit benecos momentan habe – es schwankt bei mir übrigens je nach Gesichtspflege stark, welche Base wirklich hält.
    Im Hinterkopf behalte ich sie aber trotzdem. ^^

    • Finde ich auch, ein spannendes Produkt! Und auch sehr nützlich, wenn man bedenkt, dass man auch schlecht pigmentierte Lidschatten damit aufbrauchen kann :). Sehe ich genauso, im Moment verwende ich nur das leichte Rosenfluid von Martina Gebhardt für die Augen, da kommt mir das Öl in den Produkten zugute, bei öligen Lidern sähe das schon anders aus. :)

  • Ich mag die benecos Base auch sehr gern, habe allerdings noch nicht bemerkt, dass sie die Farben wirklich wärmer macht. Aber ich habe auch keine Base-Vergleichsmöglichkeiten mehr, seitdem ich mir die von benecos zugelegt habe (: …
    Bei mir ist es ähnlich wie bei Eulengewölle: je nach Pflege hält die benecos Base besser oder schlechter. Meist hält sie jedoch sehr gut, besonders wenn ich meine Lider morgens wie mein Gesicht auch reinige und beim Schminken evtl. Mineralfoundation drübergebe, bevor ich mit der Base grundiere.
    Vielen Dank für die tollen Fotos und den informativen Vergleich. Liebe Grüße.

    • Ja, das merkt man auch nur, wenn man drauf achtet und sie mit anderen Produkten vergleicht. Besonders da ich ja einen warmen Hautton habe, fällt das im Alltag kaum auf. Stimmt, auf die Pflege kommt es auch an! Gerne, es freut mich, dass er dir gefällt! :)

  • Ein schöner Vergleich und schöne Fotos dazu. :)
    Ich denke aber, ich werde trotzdem bei der Base von Rival de Loop bleiben, auch wenn mich das entnehmen im Tiegel ein bisschen nervt.
    Mit der benecos Base bin ich übrigens nicht so gut gefahren. Die hat bei mir nicht so lange gehalten und mich störte auch die Eigenfarbe.

    Liebe Grüße
    Julia

  • Die Unterschiede sind ja wirklich enorm, das hätte Ich nicht gedacht. Die Base von bellapierre finde Ich spannend, vor allem weil sie keine Duftstoffe enthält. Ich habe bisher nur reines aloe Vera gel verwendet, aber es gibt Tage, da funktioniert das nur mäßig als Base.
    Viele Grüße
    Die Ente

  • Wow ich hätte nie mit solchen Unterschieden gerechnet! Vielen Dankfür den ausführlichen Test. Ich werde mich wohl für die benecos entscheiden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Scroll Up