Wie beruhigt man juckende Kopfhaut?

Ganz_ruhig_Kopfhaut.2

Hallöchen!

Nach einer Pause voller Prüfungen, einer Woche entspanntem Urlaub, einem wunderbaren Ausflug zu Frosch nach Mainz und Herumwerkeln an der Wohnung melde ich mich endlich wieder zurück! :)

Heute habe ich einen Artikel für dich, der schon seit Monaten fast fertig in meinen Entwürfen darauf wartet veröffentlicht zu werden. Doch es hat einen besonderen Grund, weshalb der Artikel nicht wie geplant schon vor Monaten online ging: Es geht darum um meine Probleme mit trockener und juckender Kopfhaut, die ich nach Jahren endlich besiegt hatte. Doch dann bekam ich vom einen auf den anderen Tag plötzlich Schuppen, die jedoch so schnell und mysteriös wieder verschwunden wie gekommen waren. Trotzdem wollte ich die Kopfhaut noch weiter beobachten und wollte den Artikel nicht hochladen, während meine Kopfhaut alles andere als in Balance war. Jetzt, einige Monate später, kann ich mit Sicherheit sagen, dass es nicht an der Pflege lag, sondern einfach nur eine kurze Spinnerei war, sei es wegen Stress oder Ernährung. Daher gibt es heute drei Produkte und einen Tipp, mit denen ich die Probleme mit meiner Kopfhaut los geworden bin :).

Terra Naturi – Glanz Shampoo

(1,95€ / 200ml)

Terra_Naturi_Glanz_Shampoo_Mueller

Zum Launch der Terra Naturi Haarpflege wurden mir vor langer Zeit ein Shampoo, sowie Spülung und Haarkur zugeschickt. Während Haarkur und Spülung nach dem Aufbrauchen durch andere ersetzt wurden, habe ich das Glanz Shampoo mittlerweile schon fünf Mal nachgekauft.  Aus mir unerfindlichen Gründen ist es bis jetzt das einzige, welches nicht nur meine Haare sauber wäscht und ihnen Glanz verleiht, sondern mit der auch meine Kopfhaut zufrieden ist. Woran das liegt kann ich mir nicht ganz erklären, die Inhaltsstoffe enthalten wenig Alkohol, dafür jedoch Meersalz. Ich schätze eher, dass es an der richtigen Dosierung an Tensiden für mich liegt. So wird meine Kopfhaut ausreichend gereinigt, allerdings ist das Shampoo nicht zu austrocknend. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es jedem bei juckender Kopfhaut hilft. Trotzdem rate ich dir, falls du ähnliche Probleme hast, einfach sehr viele verschiedene Shampoos auszuprobieren, bei mir war es sicher das fünfzehnte Shampoo, welches endlich funktioniert hat. :)

Inhaltsstoffe: Aqua, Sodium Coco-Sulfate, Lauryl Glucoside, Glycerin, Betaine, Maris Sal, Citrus Grandis Fruit Extract*, Hibiscus Sabdariffa Flower Extract*, Actinidia Chinensis Fruit Extract*, Pyrus Malus Fruit Extract*, Hippophae Rhamnoides Fruit Extract*, Vaccinium Macrocarpon Fruit Extract*, Sodium PCA, Sodium Cocoyl Glutamate, Disodium Cocoyl Glutamate, Hydrolyzed Corn Protein, Hydrolyzed Wheat Protein, Hydrolyzed Soy Protein, Leuconostoc/Radish Root Ferment Filtrate, Sodium Phytate, Alcohol*, Parfum**, Limonene**, Linalool**

* Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau, ** Inhaltsstoffe aus natürlichen Ölen

myrto naturalcosmetics – Bio Kopfhautkur T

(16,50€ / 100ml) *

Myrtonaturalcosmetics_Kopfhautkur_T

Was mir auch enorm hilft, ist die Kopfhautkur T von myrto naturalcosmetics. Das liegt wohl daran, dass das Jucken teils durch eine zu trockene Haut ausgelöst wird und die Kopfhautkur mit Ölen und Aloe Vera Saft dagegen ankämpft. Ich massiere vor dem Haarewaschen 1 bis 3 Pipetten der Kur ein und lasse diese dann mindestens 15 Minuten einwirken.

Inhaltsstoffe: Aloe Barbadensis Leaf Juice** (Aqua & Aloe Barbadensis Leaf Juice Powder**), Aqua, Betaine, Simmondsia Chinensis Seed Oil**, Butyrospermum Parkii Butter**, Glycerin, Cannabis Sativa Seed Oil**, Beta-Glucan, Pectin, Glyceryl Caprylate, Arctium Lappa Root Extract**, Lecithin, Xanthan Gum, Sodium Levulinate/Anisate, Lactic Acid, Rosmarinus Officinalis Leaf Extract**, Schizandra Sphenanthera Fruit Extract** 

** kontrolliert biologischer Anbau bzw. Wildsammlung

alverde Trockenshampoo

(2,45€ / 25g)

alverde_Trockenshampoo

Das Trockenshampoo selbst hilft nicht gegen das Jucken, allerdings kann ich damit meine Haarwäsche herauszögern. Während ich früher jeden Tag meine Haare gewaschen habe, schaffe ich es mit dem Trockenshampoo von alverde (oder auch meinem DIY-Trockenshampoo) mittlerweile auf alle zwei bis drei Tage. Das hört sich zwar nicht viel an, ist für mich aber ein großer Schritt, denn beim täglichen, morgentlichen Waschen fängt der Kopf meist schon am Abend zu jucken an.

Inhaltsstoffe: Talc, Silica, Lauroyl Lysine, Loess, Zinc Oxide, Melissa Officinalis Flower/Leaf/Stem Extract*, Urtica Dioica Leaf Extract*, Aqua, Lithothamnium Calcareum Powder, Alcohol*, Parfum**, Limonene**, Citral**, Linalool**, Geraniol**

* ingredients from certified organic agriculture, ** from natural essential oils

Tipp

Zum Schluss noch ein kleiner Tipp, der vielleicht ganz schön offensichtlich ist, den ich aber aus Bequemlichkeit oft nicht beachtet habe:

Die Haare am besten lauwarm oder kalt waschen.

Das ist bei einer Frostbeule wie mir einfacher gesagt als getan, hilft mir aber ungemein. Meistens wasche ich erst kopfüber meine Haare mit kühlem Wasser und dann den rest meines Körpers warm bis heiß, damit ich nicht so friere :). Am Besten auch beim Fönen darauf achten: Fön auf die niedrigste Hitze-Stufe und nicht zu nah am Kopf halten. :)

Übrigens: Auch Pflanzenhaarfarbe hilft extrem gut, nach der Anwendung fühlt sich meine Kopfhaut wie neu geboren an :). Wer nicht gleich die Haarfarbe verändern möchte, kann auch farblose Pflanzenhaarfarbe ausprobieren.

Edit: Das liebe Fräulein Immergrün hat mich gerade noch an Lavaerde erinnert: Ich habe eine Weile lang Kopfhaut-Masken mit Heilerde angerührt und auch Heilerde Shampoo von Luvos und alverde verwendet, was auch enorm gut geholfen hat. Leider zieht das aber auch die Pflanzenhaarfarbe ordentlich heraus, daher habe ich es doch wieder gelassen. Für alle, die aber ungefärbte Haare haben lohnt es sich das einmal auszuprobieren! 


Hast du auch ab und zu Probleme mit deiner Kopfhaut?

Wie oft wäscht du dir die Haare?

Was ist dein liebstes NK-Shampoo? :)

Ganz liebe Grüße,

Julia_TIO



20 thoughts on “Wie beruhigt man juckende Kopfhaut?”

  • Ich hatte auch mal eine Zeitlang heftiges Kopfjucken und Haarausfall. Bei mir war das aber hormonell bedingt. Was richtig gut geholfen hat, war das Haarwasser von Weleda!
    Liebe Grüße!

  • Schöne Tipps, danke! Wenn meine Kopfhaut mal juckt, was sie eher selten tut, dann hilft mir am besten und schnellsten das Bürsten (oder eher Massieren) mit einer Bürste mit Holzstiften. Hast du das schon mal ausprobiert?

    • Oh, Deep Steep kenne ich noch gar nicht, muss ich mir dringend ansehen! :) Ja, das habe ich mir auch gedacht, ich stand schon des Öfteren vor manchen Haarwassern und habe sie wegen des enthaltenen Alkohols doch nicht gekauft, weil meine Haut das allgemein nicht so mag :). Liebe Grüße!

  • Liebe Julia,
    ich kämpfe auch hin und wieder mit juckender Kopfhaut und komme mit den Shampoos von Urtekram verdammt gut klar. Erst kürzlich habe ich dazu auch einen Post auf meinem Blog veröffentlicht.
    Kennst Du die Shampoos? Die kommen mit (ebenfalls) recht milden Tensiden daher.

    Auch finde ich die Verwendung von Lavaerde hin und wieder ziemlich gut, um einen Ausgleich zu schaffen. Theresa von Projekt Schminkumstellung hatte dazu mal einen ausführlichen Beitrag veröffentlicht.

    Ansonsten kann ich den Tipp mit nicht zu heißem Waschen und Föhnen natürlich unterschreiben. Lieber etwas langsam angehen :)

    Grünste Grüße
    Fräulein Immergrün kürzlich veröffentlicht…5 unter 5My Profile

    • Liebes Fräulein Immergrün,

      danke für den Tipp, von Urtekram habe ich tatsächlich noch nie ein Produkt ausprobiert, bin aber schon diverse Male im Bioladen dran vorbeigelaufen. Ich muss zugeben, dass ich da gerade nur mittelmäßig experimentierfreudig bin, weil ich so gut mit dem von Terra Naturi klarkomme aber da ja doch einige davon schwärmen, sollte ich den Versuch vielleicht wagen. :)
      Lavaerde habe ich noch nie ausprobiert, dafür aber Heilerde, das editiere ich gleich mal, denn das hat mir auch sehr geholfen, nur zieht es meine Pflanzenhaarfarbe ordentlich heraus. :)

      Ganz liebe Grüße,
      Julia :)

  • Ich habe zur Zeit noch recht problemfreies Haar, sie sind noch ziemlich kurz deshalb kann ich das wahrscheinlich nicht so ganz objektiv sehen. Zur Zeit benutze ich das Logona Shampoo für feines Haar mit Bier und vorher hatte ich das Lavera Apfelshampoo. Ich liebe beide. Aber dieses Öl hier klingt ziemlich interessant für meinen Mann, der öfter mal mit Schuppen zu kämpfen hat – ihn muss ich allerdings noch etwas überzeugen von NK Shampoo. ;-) Mal schauen wie es klappt.

    Viele liebe Grüße, Christine

    • Liebe Christine, falls dein Mann keine trockene Kopfhaut hat, gibt übrigens auch eine Kopfhautkur F für fettiges Haar, das bei Schuppen in Kombination mit fettigen Haaren gut helfen soll. :) Konventionelle Anti-Schuppen-Shampoos haben leider oft den Nachteil, dass sie sehr starke Tenside enthalten, die zwar bis zur nächsten Haarwäsche die Schuppen reduzieren, dafür aber nicht gegen das eigentliche Problem ankämpfen sondern im Gegenteil, sobald man es „absetzt“ hat man meistens auch wieder starke Schuppen. Ich kenne mehrere Bekannte, die auf milde Naturkosmetik-Shampoos umgestiegen sind und plötzlich gar keine Schuppen mehr hatten, weil die Kopfhaut wieder ins Gleichgewicht gekommen ist. Natürlich ist das keine Erfolgsgarantie aber wie gesagt, es könnte klappen :).
      Ganz liebe Grüße!

      • Hallo Julia und Christine,
        Ich hatte auch jahrelang mit Schuppen und juckender Kopfhaut zu kämpfen. Vieles habe ich ausprobiert und ebenfalls festgestellt, dass die ganzen Anti-Schuppen-Shampoos das Problem eher noch verschlimmern. Birkenhaarwasser habe ich auch ausprobiert und es hat bei ebenfalls nichts gebracht. Ich nutze jetzt milde Shampoos, einfach um meine Kopfhaut zu schonen und zu pflegen, muss aber sagen, dass alleine das auch nicht 100%ig zum Erfolg führt, wenn es auch eine Besserung gibt. Die besten Erfahrungen habe ich bisher mit einfachem Haarwasser gemacht, das es in der Drogerie zu kaufen gibt. Der einzige negative Nebeneffekt: Es riecht recht penetrant und ist wohl eher ein Produkt für Männer, da es ja häufig in Zusammenhang mit Haarausfall gebracht wird (nein, ich nutze kein Alpecin :). Wenn ich es regelmäßig 3-4 Tage nacheinander anwende, sind Schuppen und Juckreiz jedenfalls komplett verschwunden.
        Liebe Grüße!

  • Die myrto Kopfhautkur werde ich nächstes Mal auch ausprobieren, danke für den Tipp! Ich habe eigentlich immer im Winter mit juckender und teilweise auch schuppiger Kopfhaut zu kämpfen, dank trockener Luft. Mir hilft dabei das Neem Haarwasser von Dr Hauschka sehr!
    Viele Grüße
    Lena

    • Gerne! :) Ja, im Winter wird es bei mir auch immer sehr viel schlimmer, noch ein Grund, weshalb ich denke, dass es an trockener Haut liegt! :) Das Neem Haartonikum habe ich nie gekauft, weil es so viel Alkohol enthält und meine Haut erfahrungsgemäß nicht allzu gut mit dem Inhaltsstoff klarkommt, verträgst du Alkohol (auch in Gesichtscremes) allgemein gut? :)
      Liebe Grüße!

  • Hallo liebe Julia,
    das sind echt tolle Tipps! Danke dir!
    Also ich hatte das selbe Problem, war beim Hautarzt und der empfiehlt mir ein mildes Shampoo von La Roche-Posay (war ja klar). Habe mir aber mal die Inhaltsstoffe und Wirkweise durchgelesen und was „vergleichbares“ in der NK gesucht, gefunden habe ich das Dusch/Shampoo von CMD mit totem Meersalz. Das ist sehr zu empfehlen. Ich benutze es nun im Wechsel mit dem Rhassoul Shampoo von Urtekram, das übrigens auch spitze dagegen hilft! Habe auch mal Lavaerde versucht, die half, jedoch war es mir zu umständlich und ich habe das Rhassoul Shampoo entdeckt.
    Was ich noch als Tipp hinzugeben kann, ist, dass man die Spülung von den Haarspitzen herauf verteilen sollte, also möglichst wenig an die Kophaut ran. Das hat mir auch geholfen :)

    So genug geschrieben :D LG Jessica

    • Hallo liebe Jessica,
      danke für deinen ausführlichen Kommentar :) Meersalz ist eine kleine Wunderwaffe gegen viele Hautprobleme habe ich manchmal das Gefühl :). Das ging mir schon früher oft so, dass Ausschläge nach einmal Baden im Meer im Urlaub verschwunden waren :). Das mit der Spülung ist ein toller Tipp, ich mache das auch immer, einfach weil sonst die Haare zu schnell strähnig aussehen :).
      Liebe Grüße!

  • Ich habe noch NIE was von Terra Naturi ausprobieren können. Als ich noch einen Müller in der Nähe hatte, kam ich irgendwie nicht dazu… und jetzt würde ich gerne, aber wohne einfach viel zu weit vom nächsten Müller entfernt… meine Kopfhat ist auch manchmal zickig… ich glaube so richtig DAS super Shampoo, mit dem sie immer ruhig ist, habe ich noch nicht gefunden. Liegt aber sicher auch an meiner Neurodermitis, die ja auch immer in Schüben kommt. Meist geht es dann auch der Kopfhaut nicht gut…

    Allerdings hilft mir einölen sehr gut. Insbesondere mit Haaröl von Khadi.

    • Oh schade, ich bin so ein kleiner Terra Naturi Fan geworden! :) Mittlerweile kann man ja auch online ganz viel Naturkosmetik (auch die Terra Naturi Produkte) bei Müller bestellen, aber da kommen ja leider wieder die Versandkosten dazu. Ich glaube auch, dass es schwer ist das perfekte Shampoo zu finden! Ojeh, Neurodermitis macht die Sache natürlich noch schwerer. Hast du sie hauptsächlich am Kopf oder am ganzen Körper damit Probleme? Danke für den Tipp mit dem khadi Haaröl! :) Liebe Grüße!

  • Ich muss definitiv die Bio Kopfhautkur ausprobieren. Aktuell kommen durch die Kälte und die viele Heizungsluft meine Schuppen wieder etwas zurück und es juckt sehr. Mein Shampoo reicht zurzeit wohl nicht, daher danke für den Tipp. Ich melde mich, wenn es geholfen hat! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge


Diese Seite verwendet Cookies, um dir alle Funktionen ermöglichen zu können. Durch die Nutzung von Tried-It-Out.de stimmst du dem zu. Mehr dazu | Schließen
Scroll Up