Lange Haare im Sommer [Haarbande]

2016-07-Haarbande-Haare-im-Sommer-600x360

Hallöchen! :)

Meine Haare sind ja im Vergleich zu meinen Bloggerkolleginnen recht kurz, doch für mich macht aktuell jeder Zentimenter mehr einen Unterschied. Damit meine ich nicht den optischen Eindruck, sondern schlicht und ergreifend die Wärme, die meine Haare speichern. Im Winter ist das zwar ganz praktisch, im Sommer aber noch eine kleine Herausforderung, die ich besonders in den letzten Jahren bewältigen musste. Mittlerweile habe ich einigermaßen gelernt damit umzugehen, schließlich hat eine kleine Haarpracht auch so ihre Vorteile.

Am schwierigsten finde ich es bei wärmeren Temperaturen meinen gewohnten Haar-Waschzyklus von zwei bis drei Tagen beizubehalten. Da sich unsere Wohnung bei 30 Grad in eine kleine Sauna verwandelt, ist es gar nicht so einfach, nicht nach einem halben Tag mit fettigen Haaren herumzulaufen. Während man was den Körper angeht schnell unter die Dusche hüpfen kann, strapaziert es die Längen und Spitzen der Haare enorm, wenn man (wie ich es früher immer getan habe) täglich duscht.

Im Prinzip fetten meine Haare größtenteils an den Schläfen nach und werden dort auch zuerst strähnig. Daher habe ich mir folgende Kniffe angewöhnt:

Frisuren

Egal ob geflochten, gezwirbelt oder einfach nur lose mit einer Haarspange fixiert: Die vielen seitlichen Haare müssen nach oben! :)

Wenn ich also meine Haare offen trage, dann meistens so, dass sie an den Seiten sehr luftig liegen.

Haarbande_Lange_Haare_Im_Sommer_Naturkosmetik_3

Haarbande_Lange_Haare_Im_Sommer_Naturkosmetik

Eine andere gute Möglichkeit ist ein hoher, locker gebundener, messy Bun oder Pferdeschwanz, bei dem die seitlichen Strähnen hochgepinnt werden können. Für mich eine besonders praktische Variante, da ein lockerer Dutt auch bei hohen Temperaturen (oder wenn man die Haare aus dem Gesicht haben möchte) ideal ist. Am liebsten verwende ich hierfür Invisibobbles, da sie nicht ziepen und trotzdem recht fest halten. :)

Haarbande_Lange_Haare_Im_Sommer_Naturkosmetik_2

Auch Nachts lasse ich die Haare nicht einfach offen, sondern binde sie auf jeden Fall nach oben. Entweder durch einen sehr lockeren Dutt, damit noch genug Luft an die Kopfhaut kommt, oder einfach eine Art Pferdeschwanz nach oben. Hauptsache die Haare sind „vom Kopf weg“. :)  Das geht schnell und ist somit alltagstauglich. Gerade bei dieser nächtlichen Frisur merke ich den Unterschied deutlich, was das Nachfetten der Haare angeht, denn früher habe ich entweder einen zu festen Dutt gemacht, oder aber mit offenen oder nach unten geflochtenen Haaren geschlafen.

Pflege

Statt das Öl nach der Wäsche in die Spitzen und Längen einzumassieren, verwende ich es lieber vor dem Waschen mit Spülung als Pre-Wash Kur. Das hat den Vorteil, dass das Produkt durch Kämmen nicht an den Haren „hochwandert“ und sie schnell strähnig wirken lässt. Statt Öl verwende ich nach dem Duschen lieber einen Klecks Haarmaske oder etwas Aloe Vera Gel. :)

Sommer_Lange_Haare_Pflege_Naturkosmetik

Weitere Artikel der Haarbande zum Thema „Lange Haare im Sommer“ findest du hier! Nächsten Monat lautet das Motto „Favourite Four“. :)


Was machst du mit deinen Haaren im Sommer?

Verändert sich auch dein Waschzyklus?

Brauchen deine Haare besonders viel oder weniger Pflege in dieser Jahreszeit?

Liebste Grüße,

Julia_TIO



10 thoughts on “Lange Haare im Sommer [Haarbande]”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge


Diese Seite verwendet Cookies, um dir alle Funktionen ermöglichen zu können. Durch die Nutzung von Tried-It-Out.de stimmst du dem zu. Mehr dazu | Schließen
Scroll Up